Vier Mercedes Sprinter entwendet: Hoher Schaden / Unfall auf der A 4 bei spätem Spurwechsel / Falscher Kommisar rief fünf Rentner an / Auffahrunfall und Autobrand in Jenas Zentrum

09.02.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Vier Mercedes Sprinter entwendet: Hoher Schaden / Unfall auf der A 4 bei spätem Spurwechsel / Falscher Kommisar rief fünf Rentner an / Auffahrunfall und Autobrand in Jenas Zentrum

Dieser Kleintransporter verunfallte auf der A 4 bei dem Versuch, die Spur zu wechseln.- Bildrechte: Autobahnpolizei Thüringen

Vier Mercedes Sprinter gestohlen, zwei davon in Görlitz gefunden: Fahrer kamen in Haft

Am Montagmorgen (05.02.2018) gegen 05.00 Uhr bemerkten Mitarbeiter einem Mercedes-Autohaus in der Stadtrodaer Straße in Jena den Diebstahl von gleich Fahrzeugen Mercedes Sprinter im Gesamtwert von etwa 150.000 Euro und informierten sofort die Landespolizeiinspektion Jena. Die Ermittlungen wurden umgehend aufgenommen, die Autos zur Fahndung ausgeschrieben.

Aufgrund der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnten am Dienstagmorgen zwei der vier entwendeten Mercedes Sprinter auf der BAB 4 im Bereich Görlitz durch Polizeikräfte gestellt werden. Die Transporter waren zwischenzeitlich mit anderen Kennzeichen ausgestattet worden. Es konnten die zwei litauischen Fahrer vorläufig festgenommen werden. In enger Zusammenarbeit zwischen ermittelnden Beamten der KPI Görlitz und der KPI Jena konnten gegen die beiden 34-jährigen Tatverdächtigen Haftanträge gestellt werden. Die Haftbefehle wurden am Dienstagnachmittag durch das Amtsgericht Görlitz verkündet.

Polizei warnt vor falschem Kommisar

In Jena häufen sich Betrugsversuche per Telefon. Allein an diesem Mittwoch (07.2.2018) meldete sich ein angeblicher „Polizeikommissar Karsten Lozenz von der Kriminalpolizei“ bei fünf Rentnern in Jena-Süd. Der Mann rief überwiegend bei älteren Leuten am Magdelstieg an. Er teilte mit, dass es zu polizeilichen Maßnahmen in der Nachbarschaft kam und es notwendig sei, dass die Polizei persönlich vorbeikommt.

Aufgrund von nun folgenden Fragen zu den persönlichen Lebensverhältnissen wurden die Bürger misstrauisch und keiner ging auf die Fragen und Forderungen des falschen Kriminalpolizisten ein. Vielmehr informierten alle Fünf im Anschluss an den Anruf sofort die Jenaer Polizei, die eine Anzeige wegen Amtsanmaßung gegen den Unbekannten aufnahm. Der Anrufer wird auf etwa 45 Jahre geschätzt. Er sprach fließend deutsch mit osteuropäischem Akzent.

Die Polizei Jena möchte darauf hinweisen, dass keine persönlichen Daten beziehungsweise Angaben über die Lebensverhältnisse am Telefon bekannt gegeben werden sollen. Hinweise zu diesen Sachverhalten nimmt die Polizei Jena unter 03641-810 entgegen.

Auffahrunfall in Jenas Stadtzentrum

Zu einem Auffahrunfall kam es am Mittwochabend (07.2.2018) im Stadtzentrum von Jena. Ein VW-Fahrer befuhr den Fürstengraben und hielt in einer Autoschlange an einer roten Ampel. Als die Ampel auf „Grün“ umschaltete, fuhr der 68-Jährige los. Dabei übersah er, dass ein vor ihm anfahrender Ford-Fahrer verkehrsbedingt erneut anhalten musste und fuhr von hinten auf. Es wurde niemand verletzt, Sachschaden etwa 3.500 Euro.

Schwerer Autounfall auf der A 4 am Hermsdorfer Kreuz

Ein 46-jähriger Kleintransporterfahrer aus Herne entschied sich Donnerstagmorgen (08.02.2018) am Hermsdorfer Kreuz auf der A 4 Richtung Dresden viel zu spät, wohin er fahren wollte. Schon auf der Abfahrtsspur Richtung Berlin zog er plötzlich nach links auf die Spur Richtung Dresden. Dabei überfuhr und zerstörte er den beiden Fahrbahnen trennenden Verkehrsteiler.

Zwei nachfolgende Lkws wurden beim Überfahren von Trümmerteilen beschädigt. Insgesamt entstand ein Sachschaden in Höhe von 17.000 Euro. Der Kleintransporterfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und kam ins Krankenhaus.

Motorbrand bei einem Audi A3

Ein Audi A3 geriet am späten Donnerstagabend in der Jenaer Innenstadt in Brand. Der 22-jährige Fahrer befuhr gerade den Holzmarkt, als er plötzlich Qualm aus dem Motorraum aufsteigen sah. Er hielt das Auto an und verließ es rechtzeitig, bevor es zu brennen anfing. Der schnell hinzugerufenen Feuerwehr gelang es, die Flammen zu löschen. Eine erste Überprüfung ergab, dass es sich um einen technischen Defekt am Fahrzeug handelte. Es entstand 5.000 Euro Sachschaden, verletzt wurde niemand.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena