„Apple-Show in Chicago“: Ab nächster Woche kann man ein neues iPad kaufen, dass auf die Bedürfnisse von Schülern und Studenten zugeschnitten worden ist

28.03.18 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKeine Kommentare zu „Apple-Show in Chicago“: Ab nächster Woche kann man ein neues iPad kaufen, dass auf die Bedürfnisse von Schülern und Studenten zugeschnitten worden ist

Das neue iPad 2018 in weißer Ausführung als Silber und Gold – Abbildung © Apple Inc. Deutschland

(JEZT / APPLE) – Kurz vor Ostern stellte der Computer-Konzern aus Cupertino in Chicago sein neuestesProdukt vor und legte den Apple-Konsumenten ein nettes Ei ins Nest: das iPad 2018 mit einer Bildschirmdiagonale von 24 Zentimeter. Noch im März – also in den nächsten Tagen – kommt es in den USA als Nachfolger für Apples Einsteiger-iPad auf den Markt und das neu vorgestellte Tablet soll auch bereits ab kommender Woche in Deutschland ausgeliefert werden.

Weshalb die Präsentation in der Lane Tech College Prep Highschool in Chicago? Apple CEO Tim Cook erklärte als erstes das Motto der Veranstaltung: „Let’s take a field trip“ (deutsch: „Lasst uns auf eine Erkundungswanderung gehen“). Statt ins heimische Steve Jobs Theaters im Apple Park sei man bewusst „in die Schule“ gegangen, denn man wolle „kreative neue Ideen für Lehrer und Schüler“ zeigen. Und dabei spielt das neue iPad 2018 eine entscheidende Rolle.

So sieht das iPad 2018 in schwarzer Ausführung in Space Grau aus – Abbildung © Apple Inc

Was besonders ist: es kann es mit dem sog. Apple Pencil bedient werden und hat verschiedene Augmented-Reality-Funktionen. Tim Cook sagte hierzu, dieser Tag sei „wichtig für Apple“, da man hoffe, dass die neuen Produkte Schüler und Lehrer zukünftig viel Freude machen würden. Dann wurden jede Menge Apps für Schüler und Studenten vorgestellt und ein Image-Video vorgeführt, in dem Schüler zeigen durften, wie viel Spaß ihnen die Arbeit mit dem iPad 2018 macht.

Wie Apple bekannt gab, startet der Preis für das neu Tablet in den USA bei 329 Dollar für „normale“ Käufer, senkt sich jedoch für Schüler und Studenten auf 299 Dollar ab; Modellvarianten mit größerem Speicher und LTE sind – wie immer bei Apple – teurer. Die deutschen Preise für das neue iPad liegen z.B. bei 349 Euro für das WLAN-Modell mit 32 GB Speicher (und sind damit rund 50 Euro günstiger als das bisherige Günstig-Modell von Apple) oder bei 479 Euro für das iPad 2018 mit WLAN + LTE und 32 GB. Geladen werden die neuen iPads nach wie vor über den Lihtning-Anschluss.

Jede Menge Apps gibt es für das iPad 2018 – Abbildung © Apple Inc.

Überraschend war, dass es bei dem Chicagoer Event außer dem neuen iPad nichts Neues von Apple zu berichten gab. Dafür wurde immer wieder auf die wichtigsten Features des iPad 2018 hingewiesen: stärkerer Prozessor (= A10 Fusion 4-Kern-Chip mit 64‑Bit Architektur und integrierter M10 Coprozessor), Apple Pencil-Support (bzw. wem der Pencil zu teuer ist, der kann auch den günstigeren Crayon von Logitech nutzen), neue iWork-Apps, viele AR-Apps, 200 GB freier Cloud-Speicher für Schüler und Lehrer und – wie schon berichtet – viele neue Apps fürs Programmieren und Lernen. Pages, Numbers und Keynote gibt es für das iPad 2018 natürlich weiterhin kostenlos. Die iWork-Apps wurden nach Apple-Angaben aber deutlich verbessert und optimiert für Tablet- und Pencil-Nutzung.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena