„Bau auf, Bau auf! – 72 Stunden Urban Action“: Ab heute findet in Neulobeda-West ein vorbereitender interaktiv-künstlerischer Event statt

25.04.18 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „Bau auf, Bau auf! – 72 Stunden Urban Action“: Ab heute findet in Neulobeda-West ein vorbereitender interaktiv-künstlerischer Event statt

Wie sieht die moderne Stadt in Zukunft aus? Und wie wollen wir darin miteinander leben? Fragen, die mit Fragen beantwortet werden sollen. Am 25. und 26. April 2018 sind die israelischen Kuratoren des künstlerischen Stadtentwicklungsprojekts „72 Hours Urban Action“ in den Straßen Lobedas unterwegs und bitten die Anwohner Fragen an ihren Stadtteil zu stellen. Diese werden dann mithilfe von Buchstaben aus Papier und Sprühkreide im Stadtviertel sichtbar gemacht.

Das Team ist am heutigen Mittwoch um 12.00 Uhr um den Bereich des KuBus herum (Theobald-Renner-Straße 1a) und ab 17.00 Uhr im Park hinter dem KuBus anzutreffen. Am Donnerstag um 11.00 Uhr, ist das Stadtteilzentrum LISA (Werner-Seelenbinder-Straße 28A) der Ausgangspunkt. Für den Zeitraum ab 17.00 Uhr wird der Ort noch über die sozialen Medien bekannt gegeben. Wer an diesen beiden Tagen im Viertel unterwegs ist und die Augen offen hält, wird an der einen oder anderen Stelle sicher von einer der Aktionen überrascht werden.

Der Event ist eine vorbereitende Recherche für das im Rahmen des 100jährigen Bauhaus- Jubiläums 2019 geplante Format „72 Stunden Urban Action“, dass im kommenden Jahr vom 04. bis zum 06. Mai 2019 in Jena-Lobeda als Echtzeit-Architekturwettbewerb umgesetzt wird. Zehn Teams, bestehend aus Anwohnern, und internationalen Fachleuten erhalten dann je eine bauliche Aufgabe mit dem Ziel, diese innerhalb von 72 Stunden durch das Errichten einer urbanen Intervention zu lösen und Lobeda zu einem lebenswerteren Ort zu machen.

Zuvor sind die Kuratoren auf der Suche nach potentiellen Orten und Bewohnern, die Lust haben zuzuschauen, mitzumachen und mit ihrem Stadtteil in Dialog zu treten. Am kommenden Mittwoch und Donnerstag bietet sich die erste Gelegenheit dazu. Im August ist ein weiterer Workshop-Event geplant.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region