Auf die Freigabe der neuen Behelfsbrücke zw. Neulobeda-West und -Ost folgt die Sperrung der Stadtrodaer Straße von morgen bis zum 29. Juli 2018

20.07.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Auf die Freigabe der neuen Behelfsbrücke zw. Neulobeda-West und -Ost folgt die Sperrung der Stadtrodaer Straße von morgen bis zum 29. Juli 2018

Die Stadtrodaer Straße ist vom 21. bis 29. Juli 2018 gesperrt. – Symbolfoto © Stadt Jena Roswitha Putz

(JEZT / Roswitha Putz) – Nach der Anfang dieser Woche erfolgten Feigabe einer neuen Behelfsbrücke zwischen Neulobeda-West und -Ost wird zwischen 21. und 29. Juli 2018 die Stadtrodaer Straße in Neulobeda voll gesperrt.

Wie der Kommunalservice Jena mitteilt, ist die gesamte Verkehrsanlage mit Straße, Brücke sowie den Auf- und Abfahrten mit weit über 50.000 Fahrzeugen pro Tag der am häufigsten frequentierte Teil des Jenaer Straßensystems. Die Sperrung beginnt am Samstag, 21. Juli, um 6 Uhr und endet eine Woche später am Sonntag, 29. Juli, um 18 Uhr.

Umleitung stadteinwärts: Der Verkehr wird bereits ab den Ausfahrten A4 Jena-Zentrum/ Stadtroda-West über den Kreisverkehr am Fair-Hotel und die Erlanger Allee in Richtung Klinikum geführt. (Die A4-Behelfsabfahrt beim Fair Hotel wird NICHT frei gegeben.)

Umleitung stadtauswärts: Der Verkehr wird über die Auffahrtsrampe Lobeda West zur Abfahrtsrampe Lobeda West geleitet. Eine Ampel regelt den Verkehr am Knoten Erlanger Allee / Karl-Marx-Allee. Zur Entlastung wird der Autobahnverkehr über die Anschlussstelle Jena-Göschwitz geleitet. Autofahrer sollten insbesondere zur Hauptverkehrszeit mehr Zeit einplanen. Die Umleitungen sind ausgeschildert.

Grund für die Sperrung: Die Brücke, welche Lobeda-Ost und -West verbindet, wird abgerissen. Sie muss aufgrund von Betonkrebs ersetzt werden. Eine Sanierung war nicht möglich. Während der Zeit des Brücken-Neubaus wird der Verkehr über die Behelfsbrücke geleitet.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region