Schlägerei in Jenas Kollegiengasse: 56-Jähriger stirbt anschließend im Uni-Klinikum – 43-Jähriger am Holzmarkt festgenommen

03.09.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Schlägerei in Jenas Kollegiengasse: 56-Jähriger stirbt anschließend im Uni-Klinikum – 43-Jähriger am Holzmarkt festgenommen

(zusammengestellt von Nadine Spengler)

Am Freitagabend (31.08.2016) gegen 20.00 Uhr kam es in der Kollegiengasse in Jena vor der Einfahrt zum Parkhaus „Neue Mitte“ zu einer Schlägerei zwischen einem 43-Jährigen und einem 56-Jährigen (beide deutsch), wobei der Jüngere dem Älteren zweimal mit der Faust ins Gesicht schlug. Ein Zeuge hatte die Auseinandersetzung beobachtet und ging dazwischen. Die Polizei wurde gerufen.

Bei der Anzeigenaufnahme boten die Beamten dem 56-jährigen Opfer mehrfach an, medizinische Hilfe zu holen, was dieser jedoch ablehnte. Auch waren bei ihm keine äußeren Verletzungen zu sehen. Nach Abschluss der Maßnahmen vor Ort verließen die Beteiligten den Ort. Der 43-jährige Schläger hatte zudem von den Beamten einen Platzverweis erhalten. Kurz danach fanden Passanten den 56-Jährigen nur unweit entfernt auf dem Boden liegend auf. Er wurde unverzüglich ins Universitätsklinikum in Neulobeda eingeliefert, doch kam jegliche ärztliche Hilfe für ihn zu spät. Der Schläger wurde daraufhin am Holzmarkt festgenommen; ein Atemtest ergab bei ihm einen Wert von 3,1 Promille.

Über eine Obduktion soll nun die genaue Todesursache des Opfer festgestellt werden. Noch steht nicht fest, ob es einen Zusammenhang zwischen der Schlägerei und dem Tod des Mannes gibt. Die Kriminalpolizei Jena ermittelt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region