Bis zur Abschaffung der Zeitumstellung dauert es noch: Heute Nacht wurde die Uhr noch einmal eine Stunde vorgestellt

31.03.19 • AUS DER REGION, INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKommentare deaktiviert für Bis zur Abschaffung der Zeitumstellung dauert es noch: Heute Nacht wurde die Uhr noch einmal eine Stunde vorgestellt

JEZT - Zeitumstellung von Winterzeit auf Sommerzeit - Symbolbild © MediaPool Jena

(Jana Preller) – Viele von uns sind genervt davon, dass man sich zwei Mal im Jahr biorhythmisch umstellen muss. Die EU mit mittlerweile zwar entschieden, die Uhren im Frühling und Herbst nicht mehr um eine Stunde vor- oder zurückzugedreht werden, jedoch nicht sofort. Schluss mit Sommer- und Winterzeit soll erst 2021 sein. Es heißt also abzuwarten.

Doch obwohl die DDR bereits 1979 die Einführung einer Sommerzeit für das folgende Jahr beschloss und die Bundesrepublik nachzog, die Europäischen Union 1996 vereinheitlichend nachzog, sind in Jena und der Region immer noch viele Menschen verwirrt, wenn die Uhren umgestellt werden sollen. Wie war das noch gleich? Vor oder zurück oder…

Auch bei der aktuellen Zeitumstellung (dieses Mal von Winter- auf Sommerzeit) gilt der Merksatz: „Im Frühjahr werden die Stühle VOR das Haus gestellt, im Herbst wieder ZURÜCK geholt.“ – Soll bedeuten: Im März stellt man die Uhr eine Stunde vor und im Oktober eine Stunde zurück. Anders ausgedrückt heißt das, dass der Stundenzeiger heute Nacht um eine Stunde vor gedreht wurde von 02.00 Uhr auf 03.00 Uhr. Es wird also ab dem heutigen Sonntag eine Stunde später hell aber von nun an abends auch erst eine Stunde später dunkel.

Oder hochoffiziell ausgedrückt: Gestern noch war Sonnenaufgang etwa um 06:00 Uhr am Morgen und Sonnenuntergang gegen 18:45 Uhr am Abend. Nun geht die Sonne erst um 07:00 Uhr auf, dafür aber erst gegen 19:40 Uhr unter.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region