Meldungen der PI Jena: Autocrashs und „böse Buben“

18.09.19 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Meldungen der PI Jena: Autocrashs und „böse Buben“

Die Unfallstelle an der A4 Auffahrt / Abfahrt. – Bildquelle: LPI Jena

(LPI Jena Newsroom) – Im Rahmen einer Kontrolle wurde ein junger Mann am Montag (16.09.2019) in der Werner-Seelenbinder-Straße in Jena-Neulobeda angehalten. Er hatte ein Fahrrad bei sich, das ebenfalls überprüft wurde. Dabei stellte sich heraus, dass die Rahmennummer in der Fahndung steht, das Rad demnach aus einer Diebstahlshandlung stammt. Der polizeibekannte 20-Jährige wurde belehrt, das Fahrrad sichergestellt. Da er angab, das Fahrrad hätte er gebraucht gekauft, werden die Ermittlungen etwas umfangreicher ausfallen. Es wird u.a. geprüft, ob er sich wegen Hehlerei oder Diebstahls verantworten muss.

Ein 65-jähriger Peugeot-Fahrer fuhr am frühen Montagabend bei Regen an der Anschlussstelle Jena-Zentrum von der A 4 ab, um nach Jena-Zentrum zu fahren. In einer Rechtskurve verlor der Jenaer jedoch die Kontrolle über sein Fahrzeug, fuhr geradeaus über eine Grünfläche und gelangte so auf die Auffahrt zur A 4 Richtung Dresden. Dabei kollidierte der Peugeot frontal mit einem entgegenkommenden Audi. Der dahinter fahrende Fahrer eines Pkw Ford konnte nicht mehr bremsen und fuhr auf den Audi auf. Dabei wurde der 28-jährige Fahrer des Ford leicht verletzt und musste in das UKJ Klinikum gebracht werden.

Wie die Autobahnpolizei Thüringen meldet, war ein 47-jähriger Autofahrer war am Montagabend kurz vor Mitternacht auf der A 9 in Richtung Berlin unterwegs als es zu einem Verkehrsunfall kam. Kurz vor dem Hermsdorfer Kreuz teilt sich die Fahrbahn um zur A 4 zu gelangen. In diesem Bereich war eine Nachtbaustelle eingerichtet, die vorher angekündigt wurde. Dennoch fuhr der Autofahrer auf den Schilderwagen auf, der durch den Aufprall auf einen Klein-Lkw geschoben wurde. Personen verletzten sich nicht.

Wie sich herausstellte, stand der Autofahrer unter dem Einfluss von Alkohol. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,02 Promille. Die Polizisten ordneten eine Blutentnahme an und leiteten ein Verfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung ein. Der Sachschaden beider Fahrzeuge beträgt ca. 28.000 Euro.

Gleich in zwei verschiedenen Häusern in Jena waren am Wochenende (14./15.09.2019) Einbrecher unterwegs. In der Lindenstraße brachen Unbekannte gewaltsam zwei Kellerboxen auf. Aus einem der Verschläge entwendeten sie Werkzeug im Wert von etwa 50 Euro. Aus dem zweiten nahmen sie einen Sat-Receiver mit. Auch in der Sophienstraße hatten es Einbrecher auf einen Kellerverschlag abgesehen. Sie durchtrennten das Vorhängeschloss und stahlen auch hier Werkzeuge für etwa 800 Euro.

Zeugen sucht die Jenaer Polizei nach einer Sachbeschädigung in der Nacht zum Dienstag (17.09.2019) in der Wagnergasse. Unbekannte bewarfen dort eine Hauswand mit mehreren Farbkugeln. Dabei wurden die Wand, ein davor abgestelltes Fahrrad sowie ein Moped beschädigt. Wer die Verursacher beobachtet oder anderweitig Hinweise auf sie geben kann, wird gebeten, sich unter Telefon 03641 810 zu melden.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region