Zum „Partnerschaftstag“ kamen 200 Jenaer und Jenaerinnen nach Erlangen

04.10.19 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKommentare deaktiviert für Zum „Partnerschaftstag“ kamen 200 Jenaer und Jenaerinnen nach Erlangen

Erlanger Schülerinnen und Schüler stellen den Mauerfall mit einer Performance dar. – Foto: Stadt Jena Kristian Philler

(red + Content der Stadt Jena) – Zum Tag der Deutschen Einheit kamen 200 Menschen aus Jena in unsere fränkische Partnerstadt. Und Erlangen bot den Besuchern ein reichhaltiges Programm. Jenas Oberbürgermeister Thomas Nitzsche und viele Stadträte waren Teil der Delegation.

Als besonderer Höhepunkt gab es den Festakt mit der Festrednerin Gesine Schwan. Sie mahnte die Vollendung der Einheit an und erklärte, diese könne nur dann gelingen, wenn alle sich mehr Mühe geben, sich in andere Lebenserfahrungen hinein zu denken. Außerdem stellten Jugendliche einer Erlanger Gesamtschule symbolisch die Überwindung der Trennung beider deutsche Staaten und den Mauerfall mit einer Performance dar. Der Gedanke, eingesperrt zu sein, sei unerträglich, war die Botschaft.

Florian Janik und Thomas Nitzsche, die Oberbürgermeister beider Städte, würdigten das ehrenamtliche Engagement, welchee die Städtepartnerschaft überhaupt erst ermögliche. Janik fasste dabei mit einer kleinen Episode vom Frühstückstisch das Glück der Einheit zusammen. Sein kleiner Sohn habe seine etwas größere Schwester gefragt, wie denn „die“ damals „die Mauer weg gemacht“ hätten. Ihre Antwort: „Das haben die einfach gemacht!“





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region