„Banküberfall in Hermsdorf“: Die Polizei sucht Hinweise auf die Räuber, die zu Fuß geflohen sind

15.08.14 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu „Banküberfall in Hermsdorf“: Die Polizei sucht Hinweise auf die Räuber, die zu Fuß geflohen sind

JEZT - Polizeiinspektion Jena - Polizeibericht - Symbolbild

Einen Banküberfall auf die Sparkassenfiliale in der Eisenberger Straße gab es am heutigen Freitagvormittag (15.08.2014) in Hermsdorf. Die beiden Täter sind laut Zeugenangaben zu Fuß auf der Flucht.

Der Sachverhalt: Am Freitag betrat gegen 9 Uhr 30 eine männliche Person maskiert die Sparkassenfiliale. Unter Vorhalt einer Pistole oder eines ähnlichen Gegenstandes forderte er die Herausgabe von Bargeld. Der zweite Täter wartete währenddessen vor der Sparkasse. Beide flüchteten anschließend mit einer Beute von mehreren tausend Euro Bargeld gemeinsam zu Fuß in Richtung Bahnkreisel. Dort verlor sich ihre Spur.

Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich mehrere Personen in der Sparkasse.Zwei Bankangestellte erlitten einen Schock und wurden ärztlich sowie psychologisch betreut. Die Kriminalpolizei nahm sofort die Ermittlungen auf; für die Suche nach den Tätern wurden auch ein Fährtenhund und ein Polizeihubschrauber eingesetzt.

Außerdem sucht die Polizei dringend Zeugen und fragt: Wer hat die Täter vor oder nach der Tat gesehen? Wer kann Angaben zum Aufenthaltsort und ggf. Fluchtfahrzeug o.ä. machen?

Zu den Gesuchten ist folgendes bekannt:

Täter 1:     Alter = ca. 18 bis 25 Jahre, etwa 170 cm groß, schlank, kurzes blondes Haar. Bekleidet er er mit einer schwarzen Jacke mit hellem Aufnäher bzw. Aufdruck im Brustbereich links, einer blauen ausgewaschenen und an den Knien verschlissenen Jeanshose und roten Sportschuhen mit neongrünen Applikationen an den Schnürsenkeln. Während des Überfalls trug dieser Täter eine schwarz-rot-golde Strumpfmaske

Täter 2:     Alter = ebenfalls ca. 18 bis 25 Jahre alt und etwa 170 cm groß, schlank, kurzes dunkles Haar. Der zweite Täter ear dunkel bekleidet und trug ein dunkles Basecap.

Wichtiger Hinweis an alle Autofahrer:

Bitte nehmen Sie in Hermsdorf und Umgebung keine Anhalter mit, da sich um die flüchtigen Täter handeln könnte!

Hinweise über den Aufenthaltsort der Täter nimmt die Polizeiinspektion Saale-Holzland unter der Telefonnummer 036428 640 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region