Aus dem Polizeibericht: Es war wieder man jede Menge los am Advents-Wochenende in Jena

08.12.14 • JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu Aus dem Polizeibericht: Es war wieder man jede Menge los am Advents-Wochenende in Jena

JEZT - Polizeifahrzeuge vor dem Praesidium der LPI Jena Am Anger - Foto © MediaPool Jena

Drei junge Täterinnen am Weihnachtsbaumverkaufsstand auf frischer Tat ertappt.

Sich ihr Tannengrün „günstig“ beschaffen wollten sich drei weibliche Personen am Samstag (06.12.2014) gegen 5 Uhr in der Früh. Just am Nikolaustag bemerkten Polizeibeamte im Steinweg die jungen Damen im Alter zwischen 19 und 21 Jahren, die am Zaun des Weihnachtsbaumverkaufsareals hantieren. Als diese die Polizei bemerkten, ergriffen sie die Flucht, jedoch kamen sie nicht weit, denn kurze Zeit später erwischte sie die Polizei in der Nähe des Tatortes. Die Begutachtung des Tatortes zeigte, dass die Frauen bereits „Beute“ gemacht und Tannengrün, welches ursprünglich mit Kabelbindern am Zaun befestigt war, bei der Flucht liegen lassen mussten. Das Beutegut lag zusammengerollt am Boden vor dem leicht beschädigten Zaun. Die drei Damen müssen sich nun wegen versuchten Diebstahls verantworten.

Urinieren in der Fußgängerzohe hätte der junge Mann besser unterlassen sollen

Ebenfalls am Samstag, jedoch bereits kurz nach Mitternacht stellten Jenaer Polizeibeamte in der Fußgängerzone der Kollegiengasse in Jena eine 25-jährige männliche Person beim öffentlichen Urinieren an die Hauswand der C & A -Filiale fest. Als die Polizeibeamten den Mann zur Rede stellen wollten, flüchtete er in Richtung Markt. Kurz darauf konnte der Flüchtende durch den nacheilenden Polizeibeamten festgehalten und seine Personalien festgestellt werden. Er muss sich nun wegen des Urinierens in der Öffentlichkeit verantworten, da das nach wie vor eine Ordnungswidrigkeit ist.

Auch am Samstag in der Zeit von 19 Uhr bis 19.40 Uhr versuchten zwei unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Klosterweg in Jena einzudringen. Wie die Polizei mitteilt versuchten die unbekannten Täter, sich durch Aufhebeln der Terrassentür sowie das Fenster zur Gästetoilette Zutritt in das Wohnhaus zu verschaffen. Da der Eigentümer selbstständig eine Alarmanlage im Wohnhaus einbaute und diese auslöste, als die Täter versuchten ins Haus einzubrechen, wurde sie bei ihrem Vorhaben gestört und konnten nicht ins Einfamilienhaus gelangen. Die Täter verschwanden in unbekannte Richtung. Der entstandene Sachschaden konnte bisher nicht beziffert werden.

Die Polizei in Jena bittet um sachdienliche Hinweise zu dem EInbruchsversuch unter Tel. 03641 810.

Nochmals am Samstag, dieses mal gegen 21.30 Uhr, ereignete sich eine Straftat in der Klara-Griefahn-Straße Dort sprengte eine unbekannte Person einen Briefkasten, wodurch das Schloss des Briefkastens herausgerissen und zwei Meter weggeschleudert wurde. Zusätzlich wurde durch die Explosion auch die Klappe aus der Halterung gerissen. Dem Eigentümer des Briefkastens ist hierduch ein Sachschaden von etwa 50 Euro entstanden. Sachdienliche Hinweise zum Täter bitte an die Polizei Jena unter Tel. 03641 810.

Zwei Autofahrer hatten „getankt“, während sie ihr Fahrzeug führten, und sind nun jweiles um 500 Euro ärmer

Spät am Samstag Abend udn zwar gegen 23.35 Uhr wurde ein Fahrzeug auf der Stadtrodaer Straße angehalten und der 27-jährige Fahrzeugführer auf seine Fahrtauglichkeit geprüft. Der anschließend durchgeführte Atemalkoholtest der Polizei ergab bei ihm ein Promillewert von 0,59. Der Fahrzeugführer muss sich nun wegen einer Trunkenheitsfahrt im Verkehr verantworten. Den Mann erwarten nun mindestens 500 Euro Bußgeld.

Am Sonntag (07.12.2014) um 0.15 Uhr wurde ein Fahrzeug in der Knebelstraße angehalten und die 38-jährige Fahrzeugführerin auf ihre Fahrtauglichkeit geprüft. Der Atemalkoholtest ergab bei ihr ein Promillewert von 0,57. Auch diese Fahrzeugführerin muss sich nun wegen Trunkenheit im Verkehr verantworten und auch hier steht ein Bußgeld von mindestens 500 Euro an.

Unfall gebaut und sich anschließend entfernt

Im Zeitraum vom Freitag (05.12.2014) 15.30 Uhr bis zum Samstag (06.12.2014) 12 Uhr ereignete sich in der Anna-Siemsen-Straße ein Verkehrsunfall. Das beschädigte Fahrzeug stand geparkt in der Anna-Siemsen-Straße auf Höhe der Hausnummer 69 mit der Front zur Fahrbahn. Im Tatzeitraum verursachte ein anderes Fahrzeug auf unbekannte Art und Weise den Schaden am geparkten Fahrzeug und verließ anschließend pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden kann nicht genau beziffert werden.

Ein zweiter Unfall ereignete sich am Samstag (06.12.2014) in der Zeit von 11.30 bis 12.30 Uhr in der Naumburger Straße. Die Geschädigte hatte ihr Fahrzeug auf den Parkplatz Kaufland, Jena-Nord, in einer dafür vorgesehenen Parklücke nach vorn einfahrend geparkt. Anschließend begab sie sich in den Einkaufsmarkt. Als die Frau nach dem Einkauf zum Fahrzeug zurückkehrte, stellte sie den Sachschaden fest. Nach dem Unfall hatte der Verursacher pflichtwidrig die Unfallstelle verlassen. Der Sachschaden konnte auf etwa 500 Euro beziffert werden.

Die Polizei Jena bittet auch in diesen beiden Fällen um Hinweise zur Aufklärung der genauen Unfallhergänge unter Tel. 03641 810.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region