Randalierer springt Autofahrer in Stadtroda auf die Motorhaube, bedroht ihn anschließend mit einem Verkehrsschild und geht Polizeibeamte an

08.12.14 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu Randalierer springt Autofahrer in Stadtroda auf die Motorhaube, bedroht ihn anschließend mit einem Verkehrsschild und geht Polizeibeamte an

JEZT - Wappen der Thüringer Polizei - SymbolbildAm Sonntagmorgen (08.12.2014) widerfuhr gegen 6.20 Uhr einem 34-Jährigen, der mit seinem Hyundai von Stadtroda nach Jena fuhr, ein skurile Begenung. In Höhe des Rodamarktes stand plötzlich ein ihm unbekannter Mann auf der Straße. Nur durch eine Vollbremsung konnte der Hyundai-Fahrer einen Zusammenstoss mit dem 22-Jährigen verhindern.

Damit jedoch nicht genug: der Mann sprang daraufhin auf die Motorhaube des Hyundai und schlug auf das Fahrzeug ein. Der Hyundai-Fahrer versuchte, den Mann durch Fahrbewegungen abzuschütteln. Als dies gelungen war, fuhr er umgehend auf den Parkplatz am Rodamarkt und benachrichtigte umgehend die Polizei. Dabei bemerkte der 34-Jährige, wie sich der Randalierer an einer Baustelle zu schaffen machte, ein Verkehrsschild nahm und auf den Parkplatz zuging. Der Autofahrer vermutete, dass der 22-Jährige ihn angreifen wollte und legte den Rückwärtsgang ein. Daraufhin schmiss der Mann das Schild auf die Straße und entfernte sich zu einem Haus in der näheren Umgebung.

Als die Polizeibeamten eintrafen und ihn suchten, ging der Mann auch noch die Polizisten an und beleidigte sie. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,61 Promille. Da weitere aggressive Handlungen nicht auszuschließen waren, wurde der Mann zur Dienststelle in Stadtroda gebracht. Dort wurde eine Blutentnahme durchgeführt.

Bei seinen merkwürdigen Handlungen wurde zum Glück niemand verletzt. Auch am Wagen des Hyundai-Fahrers entstand nur geringer Sachschaden. Der 22-Jährige muss sich allerdings nun wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr, Sachbeschädigung, Beleidigung und Widerstand gegen Polizeibeamte verantworten.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region