Im Großen und Ganzen war der Jahreswechsel in Jena und der Region ruhig

02.01.15 • JEZT AKTUELL, START, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Im Großen und Ganzen war der Jahreswechsel in Jena und der Region ruhig

JEZT - Neujahr 2015 in Lobeda - Foto © MediaPool Jena

Neujahr 2015 in Lobeda – Foto © MediaPool Jena

(JEZT / OTZ) – In Jena und der Region feierte man den Jahresausklang 2014 und den Beginn des Jahres 2015 lautstark und stimmungsvoll, wie die Ostthüringer Zeitung berichtet.

Fast 2.000 Menschen waren es, die Ostthüringens größter Silvester-Party in der Sparkassenarena Jena-Burgau abfeierten. Die Halle, die am heutigen Tag ihr einjähriges Jubiläum feiert, richtete zum ersten Mal eine Silvesterfeier aus. Mehrere regionale Coverbands sorgten in der großen Halle für Stimmung. Freunde elektronischer Musik kamen auf verschiedenen Floors auf ihre Kosten.

Für Polizei und Feuerwehr gehörte der Jahreswechsel 2014/15 zu den ruhigeren Silvestern, wie ebenfalls die OTZ vermeldete . Die Thüringer Polizeidienststellen hätten über eine meist friedliche Nacht ohne herausragende Vorkommnisse berichtete, so die Lokalzeitung. In Ostthüringen bekam insbesondere die Feuerwehr in Gera Arbeit. So beschädigten brennende Müllcontainer z.B. die Fassade der Integrierten Gesamtschule in der Geraer Ahornstraße erheblich.

In Jena und im Saale-Holzland-Kreis gab es bis auf kleinere Streitigkeiten kaum Einsätze, meldete die Polizei. Allerdings hielt man an Silvester gegen 17.50 Uhr hielt in der Mühlenstraße einen Autofahrer an, der zuvor auf der B 88 in Schlängellinien und mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs war. Ein Atemalkoholtest bei dem 33-jährigen Mann ergab einen Wert von 0,65 Promille. Außerdem kontrollierten Polizeibeamte in der Käthe-Kollwitz-Straße einen Pkw-Fahrer, weil dieser nicht angeschnallt war. Dabei stellten sie bei dem 41-jährigen Mann Alkoholgeruch in der Atemluft fest. Der Test ergab einen Wert von 0,94 Promille. Getoppt wurde das alles aber durch eine betrunkene Autofahrerin in der Knebelstraße, die zudem versucht hatte, die Polizeibeamten zu bestechen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region