„Eine Stunde lang kein Licht!“: Morgen ist wieder ab 20 Uhr 30 die jährliche „WWF Earth Hour“

27.03.15 • JEZT AKTUELL, POLITIK & URBANES LEBEN, STARTKeine Kommentare zu „Eine Stunde lang kein Licht!“: Morgen ist wieder ab 20 Uhr 30 die jährliche „WWF Earth Hour“

JEZT- WWF Earth Hour 2015 - Symbolgrafik - Abbildung © MediaPool Jena

(JEZT / WWF / STADT JENA) – Die WWF Earth Hour 2015 ist am 28. März um 20:30 Uhr. Dann werden bereits zum neunten Mal tausende Städte rund um die Welt für eine Stunde die Beleuchtung bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten ausschalten – vom Big Ben in London, der chinesischen Mauer, bis hin zum Brandenburger Tor. Und auch Millionen Menschen werden zu Hause für 60 Minuten das Licht ausschalten. Gemeinsam werden sie ein starkes Zeichen für den Schutz unseres Planeten setzen und damit deutlich machen, dass es für einen erfolgreichen Umwelt- und Klimaschutz auf den Beitrag jedes Einzelnen ankommt.

Jena beteiligt sich zum vierten Mal an der “Earth Hour”, die die Naturschutzorganisation World Wide Fund for Nature (WWF) seit 2007 weltweit an jedem letzten Samstag im März organisiert. Auch das Rathaus, der Stadtspeicher am Markt 16, das Volkshaus, das Volksbad, die Villa Rosenthal, die Stoyschule, das Johannistor, den Pulverturm und die Metazeichen auf dem Holzmarkt werden eine Stunde lang im Dunkeln liegen. Darüber hinaus bleiben auch Turmuhrbeleuchtungen einiger Schulen und Werbetafeln am Stadion ausgeschaltet.

Die Earth Hour ist der Start in ein wichtiges Jahr für den Klimaschutz. Der WWF ruft dazu auf, sich gemeinsam 60 Minuten Zeit zu nehmen, um zu diskutieren und uns auszutauschen – über das, was wir tun können, um die Umwelt und das Klima unserer Erde zu schützen. Natürlich nicht nur eine Stunde pro Jahr, sondern jeden Tag.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region