Gibt es die Mondsucht wirklich? – Bei der „Langen Nacht der Museen“ kann man am 12. Juni 2015 zwischen 17 und 1 Uhr in Jena dieser Frage nachgehen

26.04.15 • POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Gibt es die Mondsucht wirklich? – Bei der „Langen Nacht der Museen“ kann man am 12. Juni 2015 zwischen 17 und 1 Uhr in Jena dieser Frage nachgehen

JEZT - Die lange Nacht der Museen 2015 - Abbildung © MediaPool Jena

„Mondsucht“ während der „Langen Nacht der Museen 2015“ in der Lichtstadt Jena – Abbildung © MediaPool Jena

(JEZT / MUSEEN JENA) – „Die Mondsucht oder das Schlafwandeln, ein Phänomen, bei dem Schlafende ohne aufzuwachen das Bett verlassen, umhergehen und sogar Tätigkeiten verrichten kann.“ – Soweit die Theorie. Und obwohl diese Ansicht längst widerlegt ist, hält sie sich hartnäckig. Der Erdtrabant ist einfach zu geheimnisvoll.

„Mondsüchtige Schlafwandler“ bekommen am 12. Juni 2015 einen Mond geboten, wie ihn nur die Kunst schaffen kann. Denn, um es gleich vorweg zu nehmen, der Ehrengast selbst lässt sich an diesen Abend erst sehr spät und dann auch nur spärlich sehen. Aber das kennt man ja von ihm. Kaum ist er voll da, macht er sich auch wieder davon.

Dafür hat er in zahlreichen der 31 Stationen unserer Lichtstadt einen ganz besonderen Ehrenplatz erhalten. Er erwartet Sie zu dämmriger Stunde in Museen, Ausstellungen, Kirchen und an andere spärlich beleuchtet Orte der Stadt. Alle Infos gibt es HIER im Internet, Tickets und Programmhefte findet man in der Tourist-Informationen Jena (Info-Tel: 03641 498060).





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region