„Pegidas Glaube, Liebe, Hoffnung“: Hannes Bajohr und Gregor Weichbrodt präsentieren die Sprache der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“

26.04.15 • INFOS FÜR STUDIERENDE, INTERESSANTES, STARTKeine Kommentare zu „Pegidas Glaube, Liebe, Hoffnung“: Hannes Bajohr und Gregor Weichbrodt präsentieren die Sprache der „Patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes“

JEZT - Auslaenderhass ist naeher als du denkst Teaser © MediaPool Jena

(JEZT / HANNES BAJOHR / SPIEGEL ONLINE) – Die Dresdner Pegida-Märsche, die ab Winter 2014 eine Größe annahmen, die bundesweit für ein plötzliches Aufschrecken sorgte, wurden ausschließlich über Facebook-Seiten organisiert und angekündigt. Dass die Verteidiger des Abendlandes gegen den Islam es mit den christlichen Tugenden nicht so genau nahmen, wussten die Veranstalter. Sie löschten die in den Kommentaren geposteten Ausfälle und Tiraden ihrer Anhänger in regelmäßigen Abständen zusammen mit ihren eigenen Postings.

Anfangs nur zu Dokumentationszwecken ließ 0x0a (das sind Gregor Weichbrodt und Hannes Bajohr) diese Kommentare durch ein Scraping-Script regelmäßig sammeln. Seit Dezember letzten Jahres ist bis heute ein 282.596 Kommentare und 7.751.654 Wortformen umfassendes Textkorpus der Pegida-Sprache entstanden. Erst jetzt umfangreich genug um repräsentativ zu sein, stellen wir es heute online. Zwar enthält es, da ungefiltert gesammelt, auch die Stimmen der Gegner Pegidas, dennoch ist diese Datenbank zur linguistischen Auswertung nicht weniger als zur literarischen Nutzung geeignet.

Hier findet man die Kommentare zu „GLAUBE“ (= alphabetisch sortiert)

Hier findet man die Kommentare zu „LIEBE“ (= alphabetisch sortiert)

Hier findet man die Kommentare zu „HOFFNUNG“ (= alphabetisch sortiert)

…und hier geht es direkt zur oxoa-Webseite.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region