Am 13. Februar ist der „6. Jenaer Gesundheitstag“ von FSU und UKJ (Teil 2): Gesundheitsfördernde Ernährung – Was zeichnet sie aus und wie passt sie in unseren Alltag?

06.02.16 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, START, UNSER JENA, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKeine Kommentare zu Am 13. Februar ist der „6. Jenaer Gesundheitstag“ von FSU und UKJ (Teil 2): Gesundheitsfördernde Ernährung – Was zeichnet sie aus und wie passt sie in unseren Alltag?

JEZT - 6. Gesundheitstag in Jena - Abbildung © MediaPool Jena

Zum nunmehr 6. Mal stehen die Angehörigen der Friedrich-Schiller-Universität Jena (FSU) und des Universitätsklinikums (UKJ) im Zentrum eines ursprünglich für sie ins Leben gerufenen Tages: des Gesundheitstages. Der von beiden Einrichtungen am 13. Februar 2016 gemeinsam veranstaltete und vom Universitätssportverein Jena ausgetragene Gesundheitstag widmet sich – jeweils mit spezi schen Schwerpunkten – der Gesundheitsförderung der Beschäftigten und Studierenden. Das Programm kann man sich in diesem Programmheft ansehen. [Lesen Sie hierzu auch Teil 1 unseres Berichts!]

Erleben Sie von 11 bis 12 Uhr Frau Dr. Dawczynski, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Ernährungswissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena in Ihrem Vortrag „Gesundheitsfördernde Ernährung – Was zeichnet sie aus und wie passt sie in unseren Alltag?“. Gleich im Anschluss klärt Franz Ketzer, Student der Ernährungswissenschaften, über die “Mythen der Sporternährung“ auf. Dieser beschäftigt sich seit einigen Jahren intensiv mit den Zusammenhängen zwischen Ernährung und körperlicher Leistungsfähigkeit und liefert interessantes Hintergrundwissen rund um das Thema gesunde Ernährung. Neben zahlreichen lokalen sowie überregionalen Informations- und Beratungsständen und einem Expertenstand über die „1×1 verschiedener Ernährungsformen“ mit Frau Jana Serzisko, können Sie ihren Gesundheitszustand durch Lungenfunktionstests, Körperfettanalyse sowie Blutzuckermessung und vieles mehr kontrollieren lassen. Damit auch nichts vergessen bleibt, können Sie alle Ergebnisse direkt in den integrierten Gesundheitspass des Programmhefts eintragen. Wer es stressfrei angehen möchte, der kann bei einer relaxierenden Massage am deinvital Stand entspannt in den Tag starten. [Fortsetzung folgt]

Mehr Infos erhält man im Internet unter www.gesundheitstag-jena.de!





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region