»Die geheimen Tagebücher von Wibke Mühsam« – Teil 16: Liebe Balkangäste, ich bin gekommen, um mitzuteilen, dass heute eure Ausreise

24.06.16 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu »Die geheimen Tagebücher von Wibke Mühsam« – Teil 16: Liebe Balkangäste, ich bin gekommen, um mitzuteilen, dass heute eure Ausreise

Coverausschnitt "Hier rein da raus" von Räuberzivil © Rakete Medien 2012

Coverausschnitt „Hier rein da raus“ von Räuberzivil © Rakete Medien 2012

Libkes Tagebuch,

ihr seid vor ein, zwei oder drei Jahren vom Balkan nach Deutschland gezogen, in die Freiheit, wie ihr es nennt. Seit Monaten werden nun jede Woche Freunde und Angehörige von euch abgeschoben. Schniefff… Ihr habt versucht, euch bei uns zu integrieren, Deutschkurse besucht und alles brav mitgemacht, was man von euch verlangt hat. Und das soll nun alles umsonst sein? – So fragt ihr jedenfalls in einem offenen Brief.

Ihr versteht nicht, warum ihr nicht arbeiten dürfen, obwohl Mama Merkel und Onkel Ramelow euch was anderes versprochen hatten. Ihr versteht nicht, warum ihr oft umziehen musstet und bis heute weder ein eigenes Haus noch eine eigene Wohnung bekommen habt. Ihr versteht nicht, warum ihr am Anfang mit vielen Festen begrüßt wurdet und es jetzt heißt: „Ahoi – Eure Länder sind wieder sichere Herkunftsstaaten“. Und noch schlimmer: Seither besucht euch niemand mehr und feiert auch keine Feste mehr mit euch. Doppel-Schniefff…

JEZT - Albumcoverausschnitt von HIER REIN DA RAUS von Räuberzivil - Abbildung © Rakete Medien

Außerdem fragt ihr, was das soll: keine Krankenscheine mehr vom Sozialamt, keine Kurse mehr von der Stadt. Ihr sagt: Wie sind, jedenfalls solange wir in Deutschland sind, Flüchtlinge und „Gleiches Recht für alle“ muss für alle Flüchtlinge gelten. Außerdem (Dreifach-Schiefff…) sei uns Deutschen inzwischen alles egal geworden, weil ihr aus Albanien kommt. „Wir sind im Stich gelassen worden“ ruft ihr.

Hätte man euch von Anfang an gesagt, dass ihr hier keine Chance habt, dann wärt ihr nicht geblieben, schreibt ihr. Euch wird im Moment das Leben sooo schwer gemacht, dass einige von euch sich gezwungen sehen, eine freiwillige Ausreise zu beantragen. Nun, ich kann euch beruhigen.

1.) Wir, die Auserwählten für Deutschland haben immer gesagt, dass ihr bei uns nicht willkommen seid und dass ihr keine Chance habt und wir kümmern uns auch um euch. Dadurch ist die AfD die ehrlichste Partei von allen.

2.) Ich bin gekommen, um euch mitzuteilen, dass heute eure Ausreise möglich geworden ist. – Das, liebe Balkangäste, werde ich bald vom Balkon des Rathauses rufen – so wahr ich Wibke Mühsam bin!


Hinweis: Das Album „HIER REIN DA RAUS“ von Räuberzivil gibt es u. a. HIER zu kaufen!

– Und wer mehr von Wibke Mühsam wissen will, der sollte hier weiterlesen! –





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region