„AfD-Demo legt heute Nachmittag die ganze Jenaer Innenstadt lahm“: Einige Hinweise der Polizei und der Stadt Jena!

12.09.17 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „AfD-Demo legt heute Nachmittag die ganze Jenaer Innenstadt lahm“: Einige Hinweise der Polizei und der Stadt Jena!

Fotomontage zur AfD-Demo am 12.09.2017 in Jena – Bildquelle: Facebook

Am heutigen Dienstag finden in Jena zwischen 15.00 Uhr und 21.30 Uhr mehrere angemeldete Versammlungen und Aufzüge unterschiedlicher Gruppierungen und Initiativen statt. So hat die Partei Alternative für Deutschland (AfD) ab 18.30 Uhr einen Aufzug durch die Innenstadt mit anschließender Rede ihrer Spitzenkandidatin Alice Weidel angemeldet. Auf sechs Gegenveranstaltungen wird hiergegen protestiert. Um einen sicheren Verlauf der Versammlungen zu gewährleisten und gewalttätige Auseinandersetzungen zu verhindern, führt die Thüringer Polizei einen Einsatz durch.

Wie die Landespolizeiinspektion Jena und die Stadt Jena mitteilen, sei es hierzu notwendig, mehrere Straßen ganz oder teilweise für den Fahrzeugverkehr zu sperren bzw. das Parken einzuschränken. Von den Einschränkungen wird hauptsächlich der Bereich Engelplatz / Grietgasse / Holzmarkt / Löbdergraben / Paradiesstraße betroffen sein. Entsprechende Verkehrsschilder seitens der Stadt Jena wurden aufgestellt.

Die Polizei teilt mit: „Bitte machen Sie sich mit der aktuellen Beschilderung im Stadtzentrum vertraut. Nicht ausgeschlossen werden können kurzfristige weitere Straßensperrungen.“ Die Straßenbahn befährt ab 14.00 Uhr nicht mehr den Bereich Löbdergraben / Campus. Von den Sperrungen betroffen sind auch die beiden Parkhäuser in der Holzmarktpassage und der Paradiesstraße (hinter Commerzbank). Hier ist eine Einfahrt bis 14.00 Uhr möglich, die Ausfahrt bis spätestens 16.00 Uhr und dann erst wieder nach Ende der Versammlungen, ca. 22.00 Uhr.

Die kürzlich von der Zeitung „Welt am Sonntag“ vergelegte E-Mail, zu der Alice Weidel – trotz einer eidesstattlichen Erklärung des Empfängers, die die Echtheit belegt – sagt, es sei eine Fälschung

Weiter heißt es: „Bitte stellen Sie sich auf die veränderten Situationen ein und organisieren Sie sich alternative Fahrstrecken und Parkmöglichkeiten.“ Der Busverkehr am Busbahnhof bleibt unbeeinträchtigt. Ein Zugang zu den Geschäften wird grundsätzlich möglich sein, allerdings sollten sich Kunden auf polizeiliche Kontrollen einstellen. Anwohner werden gebeten, einen Ausweis mitzuführen. Die Polizei bittet um Verständnis für die leider unvermeidbaren Beeinträchtigungen und garantiert, bei Wegfall der Gründe, die Sperrungen schnellstmöglich wieder aufzuheben.

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Bürgertelefon der LPI Jena unter der Nummer 03641  811 745, so die Polizei. Hier könne man ab 13.30 Uhr weitere aktuelle Informationen erhalten. Auch informiert die Thüringer Polizei auf Facebook und Twitter über das aktuelle Geschehen. Die Stadt Jena gibt außerdem relevante Infos zu den Einschränkungen durch die Demonstrationen am 12. September 2017 auf dieser Informationsseite; die Auflagen für die Kundgebungen sind HIER nachzulesen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JEZT Unser Jena Online| Der Multimediablog von Radio Jena