FRAGEN, DIE DIE WELT BEWEGEN: Wozu habe ich eine rote Taste auf meiner TV-Fernbedienung?

07.01.18 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, STARTKeine Kommentare zu FRAGEN, DIE DIE WELT BEWEGEN: Wozu habe ich eine rote Taste auf meiner TV-Fernbedienung?

Samsung TV Fernbedienung. – Symbolfoto © MediaPool Jena

Auch schon mal über die rote Taste auf der Fernbedienung Ihres Fernsehers gewundert? Oder vielleicht sogar darauf gedrückt? Nun, auf beinahe jeder TV-Fernbedienung findet man neben der roten Power-Taste eine Reihe von vier farbigen Tasten in rot, gelb, grün oder blau. Oftmals haben sie gar keine Beschriftung oder nur A, B, C oder D gekennzeichnet. Was soll das und weshalb soll die rote Taste besonders wichtig sein, wie einem immer öfter Fernsehsender nahebringen wollen?

Ganz einfach: Die rote Taste switched direkt in den sogenannten HbbTV-Modus, das ist eine Abkürzung für Hybrid Broadcasting Broadband TV“. Hinter diesem merkwürdigen Namen verbirgt sich eine Art hypermodernet Bildschirmtext. Anstatt der hinlänglich bekannten grob aufgelösten Teletextseiten (wie z. B. HIER von der ARD angeboten) bietet einem der HbbTV-Modus eine moderne Oberfläche, wie man sie aus den bekannten Online-Mediatheken her kennt, deren Funktionen ebenfalls erheblich über das hinausgehen, was der klassische Teletext zu leisten imstande ist.

ARDText HbbTV Seite – Symbolfoto-Bearbeitung © MediaPool Jena

Sender bieten zum Beispiel Zugriff auf ihre Mediatheken, liefern Zusatzinfos zum laufenden Programm, zeigen Nachrichten und Informationen übers Wetter oder veranstalten während des laufenden Programms Zuschauervotings. Besonders praktisch am HbbTV ist, dass es grundsätzlich kostenlos ist. Zwar funktioniert das ganze noch nicht bei allen Fernsehern, jedoch sollte es bei Gräten klappen, die nach 2014 gekauft wurden. Einen Haken gibt es jedoch: Bindende Voraussetzung für HbbTV ist, dass das TV-Gerät mit dem Internet verbunden ist.

Das bewerkstelligen viele aktuelle Geräte bereits über die intern verbaute WLAN-Antenne, sodass die HD-Inhalte der Sender-Mediatheken abgerufen werden können, ohne noch einen zusätzlichen Streaming-Stick oder eine entsprechednes Modul (z. B. amazon FireStick oder AppleTV) an den Fernseher anschließen zu müssen.

Euer Sandro Herzbluth





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region