Knapp 50 Würgeschlangen in Wohnung entdeckt / Zwei Mal teils Minderjährige mit Drogen erwischt / Drei „Cube“-Fahrräder entwendet und andere Vorkommnisse

13.03.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Knapp 50 Würgeschlangen in Wohnung entdeckt / Zwei Mal teils Minderjährige mit Drogen erwischt / Drei „Cube“-Fahrräder entwendet und andere Vorkommnisse

Diese toten Würgeschlangen wurden in einer Jenaer Wohnung entdeckt – Bildrechte: LPI Jena

Mehrfach Einbruchsdiebstahl in Zöllnitz im SHK

In der Nacht von Donnerstag (08.03.2018) zum Freitag (09.03.2018) wurden durch unbekannte Täter in Zöllnitz drei Grundstücke unerlaubt betreten, wobei in Nebengelasse eingebrochen wurde. In einem Fall wurde die Verriegelung abgeschraubt und aus dem Schuppen ein Fahrrad der Marke „Cube“ sowie ein Fahrradkinderanhänger entwendet. Der Kinderfahrradanhänger konnte nach der Anzeigenaufnahme in der Anlieferungszone eines ortsansässigen Möbelhauses wieder aufgefunden werden. In einen anderen Fall wurde die Tür eines Gerätehauses aufgehebelt und daraus eine Kapp- und Gehrungssäge der Marke „DeWalt“ gestohlen. Im nächsten Sachverhalt wurden die Scharniere der Eingangstür eines Gartenhauses abgeschraubt und aus dem Inneren zwei Fahrräder der Marke „Cube“, ein Satz Sommerräder auf Leichtmetallfelgen, eine Wäschespinne und ein Waveboard entwendet.

Der Gesamtwert der gestohlenen Gegenstände beträgt ca. 3.300 Euro. Die PI Saale-Holzland fragt: „Wer hat im Tatzeitraum auffällige Beobachtungen gemacht?“ Bei sachdienlichen Hinweisen zu den drei Einbrüchen wenden sie sich bitte an die Polizeiinspektion Saale-Holzland unter der Telefonnummer 036428 640.

Alkoholisierter Autofahrer auf Parkplatz in Eisenberg

Am Freitagabend gegen 20.00 Uhr bemerkte eine Streifenwagenbesatzung der PI Saale-Holzland einen Fahrzeugführer, welcher gerade auf einem Parkplatz in Eisenberg, Jenaer Straße einparkte, dann aus seinem Pkw Audi ausstieg und sich beim Erblicken der Polizei auffällig verhielt. Der Mann wurde angesprochen und hierbei wurde bei dem 40-jährigen ukrainischen Staatsangehörigen Alkoholgeruch wahrgenommen. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 1,6 Promille. Es wurde eine Blutentnahme im Krankenhaus durchgeführt und der ukrainische Führerschein zur Eintragung eines Sperrvermerkes für Deutschland sichergestellt. Durch die Staatsanwaltschaft wurde eine Sicherheitsleistung in mittlerer dreistelliger Höhe festgelegt.

Zwei Gruppen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen hatten Drogen bei sich

Drei junge Mädchen wurden am Freitagabend mit Drogen in der Jenaer Innenstadt angetroffen. Polizeibeamte stellten im Rahmen einer Streifenfahrt eine Gruppe von acht Jugendlichen fest. Als sie nach dem Rechten schauen wollten, bemerkten sie erheblichen Geruch von Marihuana, worauf sie die acht Jugendlichen kontrollierten. Die beiden 14- und ein 15-jähriges Mädchen hatten jeweils Joints, ein Tabak-Haschisch-Gemisch oder Utensilien zum Konsum der Drogen bei sich. Diese wurden beschlagnahmt und Anzeigen wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz geschrieben. Die Mädchen wurden anschließend an ihre Eltern übergeben. Auch am Ernst-Abbe-Platz hatte eine Gruppe junger Männer Betäubungsmittel bei sich. Die vier Männer im Alter von 16 bis 26 Jahren wurden am Samstagabend von Polizeibeamten kontrolliert. Sie führten mehrere Tütchen mit insgesamt 3,9 Gramm Cannabis bei sich. Auch hier wurden Anzeigen gefertigt, die Drogen beschlagnahmt.

Mit einem VW Golf gegen Telefonmast gefahren

Abgeschleppt werden musste ein VW Golf am Sonntagmorgen (11.03.2018) nach einem Unfall in Jena-Winzerla. Die 65-jährige Fahrerin fuhr die Ammerbacher Straße entlang, als sie sich von einem Fußgänger auf der rechten Seite ablenken ließ. Sie kam nach rechts von der Fahrbahn ab, fuhr auf eine Grünfläche und prallte gegen einen Telefonmast. Es entstand 3.000 Euro Sachschaden, die Fahrerin blieb unverletzt.

Fahrerflucht auf der Bundesstraße zwischen Porstendorf und Dorndorf

Am Montag (12.03.2018) meldete gegen 15.30 Uhr eine Fahrzeugführerin, dass auf der Bundesstraße zwischen Porstendorf und Dorndorf im Saale-Holzland-Kreis ein blauer Pkw auf der linken Fahrbahnseite im Graben liegen soll.  Die eingesetzten Polizeibeamten konnten nach dem Eintreffen allerdings nur noch Reifenspuren an der vermeintlichen Unfallstelle feststellen, vom Pkw fehlte ansonsten jede Spur.  Allerdings war ein Leitpfosten beschädigt worden. Die Polizeiinspektion Saale-Holzland bittet dringend, dass sich Zeugen melden, die sachdienliche Hinweise zum Unfall, den beteiligten Pkw und Fahrzeuginsassen, geben können. Hinweise unter Telefon 036428 640.

23 tote Würgeschlangen: Üble Gerüche führten Polizeibeamten zu grausigem Fund

Ein 44-jähriger Mann in Jena hatte 48 Würgeschlangen als Haustiere gehalten. Offensichtlich hat er sich jedoch über einen längeren Zeitraum nicht mehr um seine Tiere gekümmert, so dass aus der Wohnung bereits ein äußerst unangenehmer Geruch ausging. Aus Sorge um die Tiere wurde am Montag der Tierschutzverein und die Polizei informiert.

Die vor Ort eintreffenden Beamten stellten fest, dass die Schlangen in der Wohnung bereits länger nicht gefüttert und mit Wasser versorgt worden waren. Der Zustand der Schlangen war verheerend, 23 von ihnen waren bereits verendet. Die anderen 25 wurden vorübergehend von einer Mitarbeiterin des Tierschutzvereins Jena in Obhut genommen, am heutigen Tag erfolgt die Vorstellung der Tiere bei einem Reptilientierarzt. Gegen den Eigentümer der Schlangen wurde eine Anzeige wegen Verstoßes gegen den Tierschutz geschrieben.

Kaum zu glauben: Polizeilicher Führerscheinentzug interessierte Autofahrer nicht

Am Montagabend kontrollierten Beamte der PI Saale-Holzland einen 40 Jährigen mit seinem Pkw Audi in Rothenstein. Hierbei gab der Mann an, derzeit nicht im Besitz eines Führerscheins zu sein, da er diesen bei der Polizei habe abgeben müssen. Es erfolgte eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und die Autoschlüssel wurden gefahrenabwehrend sichergestellt.

Nach einiger Zeit holte der Mann den Schlüssel gemeinsam mit einem Kumpel auf der Dienststelle ab. Die eindeutigen Belehrungen der Polizeibeamten ignorierte der Mann mit aller Konsequenz, denn die Beamten stellten den Mann am Montagabend um 23.00 Uhr ein zweites Mal abermals in Rothenstein fahrenderweise fest und zeigten den Unbelehrbaren erneut wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis an.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena