Mit Tempo 180 auf der Flucht von Weimar nach Jena / Schwerverletzte bei Unfall zwischen Fair-Hotel und Ilmnitz und andere Vorkommnisse

31.03.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKeine Kommentare zu Mit Tempo 180 auf der Flucht von Weimar nach Jena / Schwerverletzte bei Unfall zwischen Fair-Hotel und Ilmnitz und andere Vorkommnisse

Dieser gestohlene Skoda Octavia wurde von der Polizei sichergestellt. – Bildrechte: LPI Jena

Jugendliche randalieren am Mittwochabend auf dem Jenaer Busbahnhof

Dass mehrere Jugendliche auf dem Busbahnhof Flaschen herumwerfen und Mülltonnen herumschieben wurde der Polizei am Mittwochabend (28.03.2018) um 22.15 Uhr mitgeteilt. Die Beamten kontrollierten daraufhin 15 Jugendliche (alle deutsch), die sich dort aufhielten. Sie mussten im Beisein der Beamten die hinterlassene Unordnung wieder beseitigen und erhielten anschließend einen Platzverweis.

Einbruch in Fleischerei in Jena-Drackendorf

Die Beute, die unbekannte Täter bei ihrem Einbruch in der Nacht zum Donnerstag in eine Fleischerei in der Drackendorfer Straße machten, war gering. Lediglich 30 Euro fanden sie. Allerdings beschädigten sie bei ihrem gewaltsamen Vorgehen eine Tür zum Geschäft. Der Schaden daran wird mit 2.000 Euro beziffert.

Halsbrecherische Verfolgungsjagd endete an Jenaer Parkhaus

Mit teilweise 180 km/h in Richtung Jena flüchtete am frühen Donnerstagmorgen (2.03.2018) ein 42-jähriger Tscheche in Weimar vor der Polizei. Die wilde Verfolgungsjagd konnte erst in Jena gestoppt werden. Der Mann sollte gegen 1.00 Uhr in Weimar einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, da er ohne Licht fuhr. Polizeibeamte verfolgten das Auto durch die Stadt. In Vollersroda verloren sie das Fahrzeug aus der Sicht. Mittlerweile wurden alle verfügbaren Kräfte in den Raum Weimar beordert. Eine Zivilstreife sichtete das Auto dann in Mellingen und verfolgte es weiter. Die Verfolgungsfahrt ging über Umpferstedt und Frankendorf, wo ein Zusammenstoß mit einem Polizeifahrzeug gerade noch verhindert werden konnte.

In Jena-Isserstedt fuhr der Mann mit 180 km/h in Richtung Jena. Eine erneute Anhaltestelle auf der B 7 mit Stopp-Stick wurde von dem Fahrer durchbrochen. In Richtung Jena wurde die Fahrweise des Mannes dann immer aggressiver, mit 180 km/h ging es über den Fürstengraben. Danach wurde das Auto langsamer, offensichtlich hatte der Stopp-Stick seine Wirkung nicht verfehlt. An der Schillerpassage blieb das Auto gegen 2.00 Uhr dann endgültig stehen. Die Beamten nahmen den Fahrer fest. Aufgrund von Verletzungen kam er ins Klinikum und wurde dort bewacht. Gegen den 42 Jahre alten Mann aus Tschechien liegt ein Haftbefehl aus Dresden vor.

Der von ihm benutzte Skoda war in Erfurt gestohlen worden. Bereits während der Verfolgungsfahrt hatte die Erfurter Polizei die Besitzerin verständigt. Sie hatte zu dem Zeitpunkt den Diebstahl noch gar nicht bemerkt. An dem Auto war die Seitenscheibe eingeschlagen worden. Im Fahrzeuginnern fanden die Beamten zehn Frontscheinwerfer von Skodas. Derzeit muss davon ausgegangen werden, dass diese von Autos in Weimar stammen. Vier Anzeigen wegen Diebstahls liegen seit den Morgenstunden dazu bei der Polizei Weimar vor. In der letzten Zeit hatte es in Erfurt mehrere solcher Diebstähle von Skoda-Scheinwerfern gegeben. Auch Fahrzeuge der Marke Skoda waren entwendet worden. Inwieweit hier ein Zusammenhang besteht, müssen jetzt die Ermittler der Kriminalpolizei herausfinden.

VW Caravelle im Jenaer Philosophenweg entwendet

Der Besitzer eines VW Caravelle musste am Donnerstagvormittag feststellen, dass sein Auto gestohlen wurde. Er hatte es am Samstagnachmittag im Philosophenweg abgestellt und seither nicht mehr bewegt. Das weiße Auto mit „EA-…“ Kennzeichen und getönten Scheiben hatte einen Wert von 8.500 Euro.

Drei Schwerverletzte nach Unfall nahe dem Fair-Hotel

Bei einem Unfall in Jena wurden am Donnerstagabend in Jena drei Personen verletzt. Dabei war ein Pkw gegen 20.50 Uhr auf der Straße zwischen dem Fair-Hotel und Ilmnitz in Richtung Ilmnitz von der Straße abgekommen und gegen einen Baum geprallt. Anschließend hatte sich das Kfz dann überschlagen und blieb auf dem Dach liegen. Die drei Fahrzeug-Insassen wurden mit dem Rettungswagen ins Jenaer Klinikum gebracht. Die Straße musste am Abend bis ca. 23.00 Uhr voll gesperrt werden. Grund für den Unfall könnten nach ersten Erkenntnissen die Witterung oder eine nicht angepasste Geschwindigkeit gewesen sein.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region