„Bittere Tränen zum Abschied“: Die Spielerinnen des FF USV Jena nach zehn Jahren nicht mehr erstklassig

27.05.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, SPORT, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „Bittere Tränen zum Abschied“: Die Spielerinnen des FF USV Jena nach zehn Jahren nicht mehr erstklassig

Tribüne im Ernst-Abbe-Sportfeld – Bildrechte: FF USV Jena Scheere

Fünfzehn Jahre ist es her, da spaltete sich der Frauenfußball Universitätssportverein Jena e. V. aus dem USV Jena als größtem Sportverein Thüringens ab. Die Fußballmannschaft war erfolgreich und stieg vor zehn Jahren in die 1. Fußball-Bundesliga auf, erreichte 2010 das DFB-Frauenfußball-Pokalfinale.

Heute Nachmittag stand für den FF USV Jena das letzte Heimspiel der laufenden Spielzeit auf dem Programm. Dabei hatten es die Spielerinnen selbst in der Hand, mit einem Sieg gegen den SC Freiburg den Grundstock zu legen, am letzten Spieltag gegen den MSV Duisburg den seit Wochen drohenden Abstieg noch abwenden zu können. Doch gerade einmal fünf Punkte konnte der FF USV Jena in dieser Saison vor heimischem Publikum holen und der SCF wurde im Ernst-Abbe-Sportfeld leider seiner Favoritenrolle gerecht, deklassierte die Jenaerinnen mit 0:4 (0:2).

Durch die Niederlage gegen die Badenserinnen und den parallelen 2:0 Sieg des SV Werder Bremen gegen Schlusslicht Köln wurde der Jenaer Abstieg aus der Allianz Frauen-Bundesliga bereits am heutigen Sonntag besiegelt. Wie es nun für die Paradieskickerinnen weitergeht, steht in den Sternen. Allein die finanziellen Folgen scheinen verheerend, denn es fallen 100.000 Euro Sponsoring durch den Namensgeber der Allianz-Liga weg, zudem sinken die Zuschüsse des DFB um rund 140.000 Euro auf unter 40.000 Euro.

Außerdem besitzt Trainerin Greulich wegen der Abstiegsklausel ab dem Saisonende keinen Vertrag mehr und der aktuelle Trainer der FF USV II-Mannschaft, Christian Kucharz, ist als Landestrainer an den Thüringer Fußball-Verband gebunden und darf die erste Mannschaft nicht trainieren. Schließlich muss seine Mannschaft nun auch noch aus Liga 2 zwangsabsteigen. – Düstere Wolken am Himmel für den einst erstklassigen Frauenfußball in unserer Stadt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region