Falsche Polizisten am Telefon aktiv / iPhone aus Reisebüro geklaut / Erneut Bleiglasfenster zerstört und andere Vorkommnisse

02.06.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Falsche Polizisten am Telefon aktiv / iPhone aus Reisebüro geklaut / Erneut Bleiglasfenster zerstört und andere Vorkommnisse

(zusammengestellt von Nadine Spengler)

Erneut ein Bleiglasfenster der Jenaer Stadtkirche zerstört

Am Dienstagnachmittag (29.05.2018) wurde mit einem Schotterstein an der Kirchenrückseite der Jenaer Stadtkirche St. Michael ein weiteres Bleiglasfenster eingeschmissen. Zeugen beobachteten zwei Jugendliche hinter der Kirche. Der Schaden liegt bei 300 Euro. Erst in der Nacht zum Sonntag war an der Stadtkirche ein Fenster aus Blieglas mit einem Stein eingeworfen worden (wir berichteten). Hinweise erbeten an die Polizei Jena unter Telefon 03641 811 123.

Bei Remderoda mit dem Sprinter gegen Baum gefahren

Ein 29-Jähriger war Mittwochnachmittag (30.05.2018) gegen 15.00 Uhr mit einem Mercedes Sprinter zwischen Großschwabhausen und Remderoda unterwegs. Am Abzweig Remderodaer Straße/Auf der Höhe verlor er aufgrund von unangepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über sein Fahrzeug, als er nach links in Richtung Remderoda abbiegen wollte. Nach einer Gefahrenbremsung rammte der Sprinter einen Baum und ein Verkehrsschild. Schaden: 1.600 Euro.

Schon wieder waren falsche Polizisten am Telefon aktiv

Derzeit kommt es wieder zu Anrufen falscher Polizisten in Jena. Am Dienstag und Mittwoch wurden drei solcher Anrufe bei der Polizei angezeigt. Möglicherweise wurden aber noch mehr Personen angerufen, die sich nicht bei der hiesigen Polizei meldeten. So ging am Mittwoch ein solcher Anruf bei einer 82-jährigen Frau aus der Dornburger Straße ein. Die „Polizeibeamtin“ gab vor, dass bei einer festgenommenen Person die Daten der 82-Jährigen aufgefunden wurden und man nun davon ausgehe, dass bei ihr eingebrochen werden soll. Die Rentnerin ließ sich nicht darauf ein und informierte über ihren Ehemann die Polizei.

iPhone aus Reisebüro geklaut

Die Angestellte eines Reisebüros rief am Donnerstag (01.06.2018) kurz nach 09.00 Uhr die Polizei, da ihr das iPhone gestohlen worden war.  Dieses hatte auf einem Schrank gelegen und der Täter nutzte einen unbeobachteten Moment, um es zu stehlen. Er hatte sich bereits vorher vor dem Reisebüro aufgehalten. So wird er beschrieben: südländisch, ca. 1,75 bis 1,85 m groß und schlank, Bekleidung: dunkelblaues kurzes Oberteil, dunkles Cap und hatte einen großen schwarzen Rucksack dabei. Hinweise erbeten an die Polizei Jena unter Telefon 03641 811 123.

Erst falsch eingeordnet und dann falsch weitergefahren

Auf der Kreuzung Knebelstraße/Stadtrodaer Straße in Jena stießen am Donnerstag um 10.40 Uhr ein BMW und ein Opel zusammen. Der 74 Jahre alte BMW-Fahrer befuhr die Stadtrodaer Straße in Richtung Löbdergraben auf der rechten Linksabbiegerspur, hatte sich jedoch falsch eingeordnet. Er wollte eigentlich geradeaus und fuhr deshalb langsam in den Kreuzungsbereich ein. Der Opelfahrer kam von der Knebelstraße und wollte in Richtung Eisenbahndamm. Als er Grün bekam, fuhr er los. Beim Zusammenstoß gab es Sachschaden in Höhe von 4.000 Euro am BMW und von 5.000 Euro am Opel. Beide Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Entführung von zwei Mädchen stellte sich als Ausrede für ein Zuspätkommen heraus

Alarmiert suchten Jenaer Polizeibeamte am Donnerstagabend in Lobeda nach zwei 10-jährigen Mädchen, die von ihren Eltern als vermisst gemeldet worden waren. Abgesprochen war mit den Kindern, dass sie spätestens um 18.00 Uhr zu Hause sein sollten, dort erschienen sie jedoch nicht. Als sie endlich am Telefon erreicht und letztlich aufgefunden werden konnten, gaben sie an, von zwei Männern in ein Auto gezogen worden zu sein. Darauf setzte eine Fahndung nach den beiden Männern ein. Erst gegen Mitternacht und nach eindringlicher Befragung gaben die Kinder zu, das Ganze nur erfunden zu haben, um ihr Zuspätkommen zu begründen.

Rettungswagen beschmiert

Ein Rettungswagen, der am Freitag (01.06.2018) um 0.15 Uhr in der Neugasse wegen eines Betrunkenen im Einsatz war, wurde von einem bisher Unbekannten mit schwarzem Edding beschmiert. Dieser entfernte sich, als der Vandalismus bemerkt wurde, in Richtung Grietgasse/Engelplatz. So wird der Täter beschrieben: 1,70 bis 1,75 m groß und kräftig, kurze dunkle leicht wellige Haare, schwarze Kleidung. Hinweise erbeten an die Polizei Jena unter Telefon 03641 811 123.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region