„Jenas Lexikon zur Stadtgeschichte ist erschienen“: Großer Andrang im Rathaus bei der Präsentation des Werkes

01.07.18 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für „Jenas Lexikon zur Stadtgeschichte ist erschienen“: Großer Andrang im Rathaus bei der Präsentation des Werkes

Lange Schlangen gab es am Bücherverkaufsstand bei der Präsentation des Lexikons zur Stadtgeschichte. – Foto © MediaPool Jena

(JEZT / Kristian Philler) – Das Lexikon zur Stadtgeschichte ist fertig! Nach sieben Jahren intensiver Arbeit bietet das Nachschlagewerk erstmals eine historisch-kritische Zusammenschau der Orts- und Stadtgeschichte Jenas. Am Mittwoch wurde das Werk feierlich der Öffentlichkeit in der Rathausdiele des Historischen Rathauses in Jena vorgestellt.

„Mit dem neuen Lexikon legen wir die Geschichte der Stadt in die Hände der Leserinnen und Leser. Diese umfangreiche Wissenssammlung schließt eine Lücke in der historischen Städteforschung Thüringens. In zahllosen Stunden Arbeit ist ein neues Standardwerk entstanden. Dieses von mir in Auftrag gegebene Buch lag mir besonders am Herzen. Man versteht die Gegenwart besser, wenn man die Vergangenheit kennt. Ich freue mich sehr, dass wir am Ende meiner Amtszeit der Öffentlichkeit dieses hervorragende Lexikon übergeben können”, würdigte der langjährige Oberbürgermeister Dr. Albrecht Schröter die Neuerscheinung.

Das Rathaus war gut besucht bei der Präsentation des Lexikons zur Stadtgeschichte. – Foto © MediaPool Jena

Das Lexikon zur Stadtgeschichte ist fast 900 Seiten stark. Über 260 Autorinnen und Autoren – von professionellen Universitätshistoriker über langjährige Abteilungsleiter in städtischen Unternehmen bis hin zu begeisterten Laien – haben an dem Werk mitgewirkt und insgesamt 1.271 Einträge geschrieben. Diese beleuchten Jenas Geschichte von der Altsteinzeit bis in die heutige Zeit. Damit umfassen die zeitgeschichtlichen Lexikoneinträge die Zeit bis zur Friedlichen Revolution, die deutsche Wiedervereinigung 1990 und die dadurch ausgelösten kommunalpolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Strukturumbrüche.

„Die besondere Herausforderung bei der Erstellung des Werkes war nicht nur der lange Untersuchungszeitraum, sondern insbesondere auch die Tiefendimension der Aufarbeitung beziehungsweise Erforschung auf der Grundlage des neuesten Standes der wissenschaftlichen und populären Jena-Literatur für eine so große Anzahl von Stichwörtern. Zudem existierte zu vielen Stichwörtern der DDR-Zeit auf lokaler und regionaler Ebene noch kein oder nur unzureichender Forschungsvorlauf. Hier waren zeitaufwendige Erst- oder Nachrecherchen gefragt. Das war nur mit Unterstützung vieler Experten und interessierter, hoch spezialisierter Laienforscher möglich”, erläutert Stadthistoriker Dr. Rüdiger Stutz, der Hauptverantwortliche für das Lexikon.

Diskussionsrunde zur Präsentation des Lexikons zur Stadtgeschichte. – Foto © MediaPool Jena

Die Vielzahl von Beiträgen und Artikeln erlaubt die Annäherung an einzelne Gegenstände aus ganz verschiedenen Perspektiven. Sie behandeln die Themenfelder Politik, Gesellschaft, Wirtschaft, Technik, Recht, Verwaltung und Topographie, aber auch Umwelt, Wissenschaft, Religion, Bildung, Kultur und Vereinswesen. Auf ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Sach- und Personenbeiträgen wurde dabei geachtet. Zahlreiche Querverweise verknüpfen die einzelnen Artikel zu einem facettenreichen Gesamtbild. Über 1.100 Abbildungen illustrieren die Textbeiträge und runden das Mammut-Projekt ab.

„Ich wünsche uns angeregte Diskussionen zur Geschichte dieser großartigen Stadt – die sich nunmehr auf einer besser abgesicherten historischen Faktenbasis entfalten können”, betont Oberbürgermeister Schröter. „Es wäre gut, wenn diesem Werk als nächstes eine ausgearbeitete Stadtgeschichte folgen kann.“ Das Lexikon ist ab sofort im Handel erhältlich zum Preis von 50,00 Euro.

Weitere Infos: „Jena – Lexikon zur Stadtgeschichte“, erschienen bei Tümmer Verlag GmbH, 888 Seiten als Hardcover mit zwei Lesebändern, Format: 20,0 x 26,5 cm, ISBN 978-3-9819706-0-9.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena