88:81-Erfolg in Göttingen: Offener Schlagabtausch mit positivem Ende für Science City

11.11.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, SPORT, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für 88:81-Erfolg in Göttingen: Offener Schlagabtausch mit positivem Ende für Science City

Science City Jena Baskets – Image under FotoliaLicense#64710381

(Jena Baskets) – Mit einem wichtigen 88:81-Erfolg kehrte Science City Jena gestern Abend aus Göttingen zurück. Die Saalestädter bezwangen die Südniedersachsen nach einem überwiegend engen Spielverlauf, konnten in dieser Partie erstmalig auf Neuzugang Jamar Abrams zurückgreifen, der nach über zweimonatiger Verletzungspause seine Pflichtspiel-Premiere im Jenaer Stadtwerke-Trikot feierte. Der Jenaer Flügel mit der Trikotnummer 21 hatte sich gegen Mitte der Saisonvorbereitung einen Kapselriss zugezogen, konnte seit Ende August nur von der Seitenlinie die Daumen drücken. Unterdessen musste Martynas Mazeika pausieren, der in der zurückliegenden Trainingswoche nach einem Zweikampf einen Cut am rechten Augen davongetragen hatte.

Während sich Julius Jenkins von seinen muskulären Beschwerden der letzten Tage gut erholt zeigte, brachte Jenas Scharfschütze mit der Nummer 11 sein Team im Abschlussviertel auf die Siegerstraße. Am Ende teilten sich Jenkins und Göttingens Michael Stockton mit je 22 Punkten die Krone des Topscorers, Abrams kam zum Schluss auf 17 Zähler. Eine eindrucksvolle Vorstellung an alter Wirkungsstätte lieferte auch Flügelspieler Julius Wolf ab, der mit elf Punkten und neun Rebounds ebenso haarscharf an einem Double-Double vorbeischrammte, wie Point Guard Dru Joyce mit neun Punkten und 10 Assists.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region