EILMELDUNG: Zum ersten Mal ist eine Raumsonde sanft auf der Rückseite des Mondes gelandet

03.01.19 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKommentare deaktiviert für EILMELDUNG: Zum ersten Mal ist eine Raumsonde sanft auf der Rückseite des Mondes gelandet

Das erste Foto einer Chinesischen Mondsonde von der Rückseite des Mondes – Bildrechte: China National Space Administration/EPA-EFE/REX

(red) – Es ist ein Erfolg für Chinas Raumfahrtprogramm, der die gesamte Nation mit Stolz erfüllt: Am heutigen frühen Morgen gegen 03:26 Uhr MEZ setzte die nach der chinesischen Mondgöttin benannte Raumsonde „Chang’e 4“ erfolgreich und sanft auf der Rückseite des Erdtrabanten auf, wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua berichtet.

Landeanflug der Chinesischen Mondsonde auf der Rückseite des Mondes – Bildrechte: China National Space Administration

Dies ist deshalb als historisch einzustufen, weil seit knapp sieben Jahrzehnten schon zahlreiche Sonden verschiedener Weltraumnationen und ein Dutzend US-Astronauten die Vorderseite des Mondes erreicht haben oder auf ihr gelandet sind – noch nie war es jedoch gelungen, ein Landegerät auf die Rückseite des Monds zu steuern. Dies gelang China nun in der Nähe des Südpols unseres Erdtrabanten und es war alles andere als leicht.

Landeplatz der Chinesischen Mondsonde auf der Rückseite des Mondes – Bildrechte: China National Space Administration

Erstens kann man keine direkte Funkverbindung zur Rückseite des Mondes aufbauen und zweitens ist der Untergrund auf der Mondrückseite nicht so eben wie auf der Vorderseite. Deshalb brachten die Chinesen bereits im Mai letzten Jahres den Übertragungssatelliten „Queqiao“ (übersetzt: „Brücke der Elstern“) in Position, um Signale aus dem Funkschatten des Mondes an die Erde senden und mit chinesischen Mondsonden kommunizieren zu können.

Detail aus dem erstem Foto einer Chinesischen Mondsonde von der erdabgewandten Seite des Mondes – Bildrechte: China National Space Administration/EPA-EFE/REX

Bekannt ist, dass China ein ehrgeiziges Raumfahrtprogramm verfolgt, mit dem das Land nach und nach zur USA aufschließen will. „Chang’e 4“ war am 08.12.2018 von der Erde gestartet und hatte Angaben des Chinesischen Staatsfernsehens am 12.12.2018 die Mondumlaufbahn erreicht. Weitere Flüge sind geplant: So soll schon 2020 die Mission „Chang’e 5“ Mondgestein zur Erde zurückbringen.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region