Hilfe für Kinder in Not: Feuerwehrverein Langenwolschendorf spendet 365 Euro an UKJ-Kindernotaufnahme

04.01.19 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKommentare deaktiviert für Hilfe für Kinder in Not: Feuerwehrverein Langenwolschendorf spendet 365 Euro an UKJ-Kindernotaufnahme

Alexander Wilhelm (vorne rechts) überreicht gemeinsam mit seinen Kameraden des Feuerwehrvereins Langenwolschendorf die Spende an Prof. Dr. Hans Proquitté (4.v.l.), stellvertretender Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am UKJ, und Kerstin Pechmann (4.v.r.), Pflegedienstleitung der Kindernotaufnahme am UKJ. – Foto © UKJ

(ukj/boe) – Ob schmerzende Ohren, Husten, kleinere Wunden, leichte Verbrennungen oder Knochenbrüche: Erkrankte Kinder sind in der Kindernotaufnahme des Universitätsklinikums Jena (UKJ) in den besten Händen. Der Feuerwehrverein Langenwolschendorf unterstützt die Kindernotaufnahme nun mit einer Spende in Höhe von 365 Euro.

„Kinder und Jugendliche können hier rund um die Uhr interdisziplinär das heißt gemeinsam von Pädiatern, Kinderchirurgen und Kinderintensivmedizinern bestmöglich versorgt werden“, so Prof. Dr. Hans Proquitté, Leiter der Sektion Neonatologie/ Pädiatrische Intensivmedizin und stellvertretender Direktor der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am UKJ. Etwa 4.000 Patienten pro Monat erhalten Hilfe in der Kindernotaufnahme am UKJ. In speziell auf die Verletzung der kleinen Patienten angepassten Räumen wie einem Gipsraum, einem Operationsraum und einem Reanimationsraum können bis zu sechs Kinder gleichzeitig von den Jenaer Experten behandelt werden. „Gerade bei lebensbedrohlichen Erkrankungen konzentrieren wir all unsere Kräfte auf den betroffenen Patienten. Deshalb kann es manchmal zu Wartezeiten für unsere anderen Patienten kommen“, so Kerstin Pechmann, Pflegedienstleitung der Kindernotaufnahme am UKJ. „Mithilfe der Spende möchten wir einen neuen Spielwürfel für den Wartebereich anschaffen, um den Kindern und ihren Eltern die Wartezeit noch angenehmer zu gestalten.“

Bereits zum 13. Mal sammelte der Feuerwehrverein mit einem Schätzspiel auf dem Weihnachtsmarkt in Langenwolschendorf Geld für einen guten Zweck. Nachdem in den vergangenen Jahren bereits die Kinderkardiologie und die Kinderonkologie am Jenaer Uniklinikum sowie das Ronald McDonald-Haus Jena unterstützt wurden, entschied sich der Vereinsvorstand in diesem Jahr für die Kindernotaufnahme am UKJ. „Wir hoffen, damit die Kinder zumindest ein bisschen von ihrer Situation abzulenken“, so Feuerwehrmann Alexander Wilhelm. Insgesamt kamen mit dem Schätzspiel und der Versteigerung eines Weihnachtsbaumes mehr als 700 Euro zusammen, die nun zu gleichen Teilen der Jugendfeuerwehr in Langenwolschendorf und der Kindernotaufnahme am UKJ zugutekommen.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region