Blue Monday: Warum man am traurigsten Tag des Jahres nicht verzagen sollte

21.01.19 • AUS DER REGION, INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKommentare deaktiviert für Blue Monday: Warum man am traurigsten Tag des Jahres nicht verzagen sollte

(red) – „Tell me, how does it feel, when your heart grows cold?“ … heute ist „Blue Monday“. New Order beschrieben ihn einst in einem Song und der britische Psychologe Dr. Cliff Arnall hat sogar wissenschaftlich berechnet, warum der dritte Montag im Januar der traurigste Tag des Jahres ist. Die Formel [W + (D-d)] x Tq ÷ [M x Na] hat nach Arnall folgende Variablen:

W = das Wetter / D = die persönlichen Schulden / d = das Einkommen / T = die Zeit, die seit Weihnachten vergangen ist / q = die Zeit, seitdem beinahe alle guten Vorsätze von Silvester „über Bord“ gegangen sind / M = unser Motivationslevel / Na = das Gefühl, etwas tun zu müssen.

Ergebnis: 1.) Weihnachten (also „die schönste Zeit des Jahres“) ist verklungen und kommt erst in mehr als elf Monaten wieder, 2.) fast alle guten Vorsätze fürs neue Jahr wurden bereits gebrochen, 3.) ein kurzer Blick auf den Kontostand zeigt, wie teuer Weihnachten und Silvester für uns geworden ist, 4.) das Wetter ist kalt und hässlich, 5.) am heutigen Montag müssen wieder zur Arbeit gehen. = Aufgrund all dieser Faktoren ist unser Motivationslevel unterirdisch.

Aber trotzdem kann und sollte man ein wenig glücklich sein anstatt sich deprimiert und träge dem Schicksal zu ergeben, sagen Psychologen – gerade am heutigen Tag. Was die Stimmung hebt: außer Haus gehen, Freunde treffen, Spaß haben. So bekommt man die nötige Extraportion Tageslicht plus positive Energie. Und wenn es früh wieder dunkel wird, sollte man Filme schauen – auch am besten in Gesellschaft, vielleicht ins Kino gehen. Denn gute, spannende, romanische oder lustige Filme machen glücklich, geben uns ein gutes Gefühl. Und auch zuhause kann man diese Filme anschauen, zusammen mit Freunden oder Bekannten.

Also: Machen Sie / wir was aus dem „blauen Montag“!





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region