Deutscher Fernsehpreis: Als „Bester Schauspieler“ wurde der in Jena geborene Darsteller Albrecht Schuch ausgezeichnet

01.02.19 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, RADIO JENA, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Deutscher Fernsehpreis: Als „Bester Schauspieler“ wurde der in Jena geborene Darsteller Albrecht Schuch ausgezeichnet

Der Schauspieler Albrecht Schuch in „Kruso“. – Bildrechte © MDR/UFA Fiction/Lukas

(red) – Seit 1999 wird von den großen TV-Anbietern jährlich in insgesamt 28 Kategorien der Deutsche Fernsehpreis verliehen. Zu den Stiftern gehören u.a. die Intendanten und Geschäftsführer von ARD, ZDF, Sat.1 und RTL. Gestern fand in Düsseldorf im Rahmen einer Gala dies diesjährige Verleihung statt.

Albrecht Schuch (links im Szenenfoto aus „Mitten in Deutschland: Heute ist nicht aller Tage“). – Foto © ARD Degeto

Hierbei wurde der 1985 in Jena geborene Film- und TV-Darsteller Albrecht Schuch als „Bester Schauspieler“ für seine Rolle im TV-Zweiteiler „Gladbeck“ über das Geiseldrama von 1988 ausgezeichnet. Das TV-Drama erhielt zudem den Fernsehpreis in zwei weiteren Kategorien als „Bester Mehrteiler“ und für den „Besten Schnitt“.

Schuch gehört seit Jahren zu den gefragtesten und ausdrucksstärksten Deutschen Schauspielern und brillierte zuvor u.a. in dem TV-Mehrteiler „Mitten in Deutschland“ über die Terrorgruppe „Nationalsozialistischer Untergrund“ (in der er Uwe M. spielte) und dem TV-Erfolg „Kruso“ nach dem Roman von Lutz Seiler. Der gebürtige Jenaer war zuvor von der Deutschen Akademie für Fernsehen für die beste Nebenrolle im TV-Mehrteiler „Bad Banks“ ausgezeichnet worden, wirkte aber auch schon in großen Kinofilmen wie „Die Vermessung der Welt“ mit.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region