„SPIE. Photonics West“: Die Lichtstadt Jena „leuchtet“ ab heute auf internationaler Optik-Leitmesse in San Franzisco

05.02.19 • FREIZEIT & GARTEN, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKommentare deaktiviert für „SPIE. Photonics West“: Die Lichtstadt Jena „leuchtet“ ab heute auf internationaler Optik-Leitmesse in San Franzisco


(red + Content der Stadt Jena) – Am heutigen Dienstag fällt der Startschuss für die diesjährige Photonics West. Auf der Weltleitmesse für Optik und Photonik in San Francisco präsentieren sich dieses Jahr 27 Jenaer Unternehmen. Parallel besucht eine elfköpfige Delegation um den Jenaer Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche die Jenaer Partnerstadt Berkeley. Am Dienstag ist die Delegation zu Gast auf der Photonics West und will bei einem Rundgang vor Ort alle Jenaer Branchenprofis treffen.

„Es ist immer wieder bemerkenswert, wie viel gebündelte Photonik-Kompetenz die Reise von Jena nach Kalifornien antritt“, erklärt Wilfried Röpke, Geschäftsführer der Jenaer Wirtschaftsförderung. Den 27 Jenaer Ausstellern komme eine wesentliche Rolle als Sprachrohr für die Lichtstadt Jena zu. „Die Firmen agieren als wichtige Botschafter für den Hightech-Standort Jena gegenüber ihren Projektpartnern, Kunden und Dienstleistern.“ Viele der Jenaer Firmen vermarkten seit Jahren bzw. Jahrzehnten erfolgreich ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem internationalen Branchentreff der Optik, Photonik und biomedizinischen Optik in Kalifornien.

Allen Jenaer Ausstellern hat JenaWirtschaft vor der Reise ein „Jena Care-Paket“ geschnürt, welches diverse Marketingmaterialien zum Standort Jena beinhaltet. Unter anderem soll der kleine Thüringer Kuschelkloß als „Mitgebsel“ für Jena werben. Die Weltleitmesse mit rund 1.300 internationalen Ausstellern öffnet noch bis 7. Februar 2019 und wird jedes Jahr von über 20.000 Gästen besucht.

Folgende Jenaer Unternehmen sind 2019 selbst bzw. gemeinsam mit ihren amerikanischen Dependancen vor Ort: 1. 2b-special GmbH / 2. Active Fiber Systems GmbH / 3. ams Sensors Germany GmbH / 4. asphericon GmbH / 5. FBGS Technologies GmbH / 6. Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF / 7. Gitterwerk GmbH / 8. GRINTECH GmbH / 9. Hellma USA / 10. heracle GmbH / 11. JENOPTIK AG / 12. LASOS Lasertechnik GmbH / 13. Leistungselektronik JENA GmbH / 14. LEONI Fiber Optics GmbH / 15. LightTrans GmbH / 16. Mahr GmbH / 17. Microfluidic ChipShop GmbH / 18. Optics Balzers Jena GmbH / 19. OPTIKRON GmbH / 20. OptoTech Optikmaschinen GmbH / 21. piezosystem jena GmbH / 22. Prior Scientific Instruments GmbH / 23. SCHOTT North America / 24. VITRON Spezialwerkstoffe GmbH / 25. VM-TIM GmbH / 26. ZEISS Jena / 27. ZEISS Spectroscopy

Zur Jenaer Delegation gehören u.a.: Dr. Thomas Nitzsche, Oberbürgermeister Jena / Dr. Reinhardt Bartsch und Dr. Jörg Vogel, Stadträte / Wilfried Röpke, Geschäftsführer Wirtschaftsförderung Jena / Jonas Zipf, Werkleiter JenaKultur / Prof. Walter Rosenthal, Präsident Friedrich-Schiller-Universität Jena

Hintergrund: SPIE, die internationale Gesellschaft für Optik und Photonik, wurde 1955 gegründet um die Entwicklungund Nutzung lichtbasierter Technologien voranzutreiben. Die gemeinnützige Gesellschaft, die mehr als 264.000 Mitgliedsgruppen aus etwa 166 Ländern betreut, entwickelt innovative Technologien durch interdisziplinären Informationsaustausch, Weiterbildung, Veröffentlichungen, Patentrezepte und Karriere- und Berufswachstum. Hiefür organisiert und sponsert die SPIE jährlich rund 25 große technische Foren, Ausstellungen und Bildungsprogramme in Nordamerika, Europa, Asien und im Südpazifik. Zudem stellte sie z.B. im vergangenen Jahr rund 4 Millionen US-Dollar für die Unterstützung von Bildungs- und Outreach-Programmen bereit.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region