Neue Herausforderung: Jenas Stadtarchitekt Dr.-Ing. Matthias Lerm wird ab Mai neuer Leiter des Stadtplanungsamtes Magdeburg

15.03.19 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Neue Herausforderung: Jenas Stadtarchitekt Dr.-Ing. Matthias Lerm wird ab Mai neuer Leiter des Stadtplanungsamtes Magdeburg

„Jena – Eine Bildcollage“ © Matthias Lerm – Reproduktion mit freundlicher Genehmigung des Künstlers

(red) – Er hat die Jenaer Stadtentwicklung der letzten zehn Jahre maßgeblich mitgeprägt, ist Mitherausgeber des formatio jenensis, eines Standard-Verzeichnisses für die Gestaltung des öffentlichen Raumes in unserer Stadt, hat mit visionären Plänen für Hochpunkte oder Dachformen nicht nur in Zwätzen und am Hausberg für teilweise heftige Reaktionen bei der Bevölkerung und einigen Stadträten gesorgt und ging, wenn es seine stadtplanerischen Prinzipien betraf, selten einer Konfrontatoin aus dem Weg.

Gemeint ist der Stadtplaner Dr.-Ing. Matthias Lerm, der seit 2007 in Jena die Funktion des Stadtarchitekten wahrnimmt und zugleich Leiter des Fachdienstes Stadtentwicklung / Stadtplanung der Stadt Jena ist. Die wird er jedoch noch vor der Kommunalwahl am 26. Mai 2019 verlassen und dafür in der sachsen-anhaltinischen Landeshauptstadt Magdeburg die Leitung des dortigen Stadtplanungsamtes übernehmen, wie er nun bekannt gab.

JEZT - Die erste von drei Bürgerveranstaltungen zur Zukunft der Stadt Jena am 7. April 2016 in der Rathausdiele - Foto © Stadt Jena

Die erste von drei Bürgerveranstaltungen zur Zukunft der Stadt Jena am 7. April 2016 in der Rathausdiele – Foto © Stadt Jena

Lerm war es aber auch, der vor drei Jahren die Jenaer und Jenenser aufforderte, sich über die Entwicklung unserer Stadt und seine Zukunftsvisionen Gedanken zu machen. Der Aufforderung folgten seinerzeit rund 150 interessierte und engagierte Menschen. Etwa drei Stunden wurde in der Rathausdiele informiert, an Thementischen diskutiert, über Herausforderungen in der Stadtentwicklung abgestimmt und am Kindertisch gebastelt – denn auch die Kleinsten durften bei dem Event natürlich nicht fehlen. Mittels Abstimmungsgeräten wurden verschiedene Stimmungsbilder der Bürgerinnen und Bürger abgefragt. Als größte Herausforderungen der Stadtentwicklung wurden seitens der Teilnehmer die Themen Wohnraum und Mobilität benannt. Bevor eine Vertiefung dieser Herausforderungen an Tischen stattfand, nahm der Stadthistoriker Dr. Rüdiger Stutz die Veranstaltungsbesucher auf eine Reise in die Zukunftsträume und Visionen der Vergangenheit mit und Stadtarchitekt Dr. Lerm untersetzte im Anschluss das Wissen über die Entwicklung und den Status Quo der Stadt Jena durch aktuelle Zahlen und Fakten. Eine Dokumentation zur Bürgerversammlung sowie der Zusammenfassung der Diskussionen und Vorschläge an den Thementischen findet sich HIER!

JEZT - Was verbindet man besonders mit dem Namen Jena - Ergebnis einer nicht-repräsentativen Befrageung vom April 2016 - Grafik © MediaPool Jena

Die Grafik zeigt das Ergebnis der (nicht-repräsentativen) Abstimmung unter den Teilnehmerinnen und Teilnehmern zur Frage „Was verbindet man besonders mit den Namen JENA?“

Zum Abschied lädt der scheidende Stadtbauarchitekt Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie Weggefährten für Anfang April zu einem Empfang in das Historische Rathaus ein, um dort über eine gemeinsame Rückschau auf die produktiven Jahre des guten Zusammenwirkens bei der baulichen Entwicklung Jenas einzugehen. Dr. Matthias Lerm – der 1965 in Leipzig geboren wurde, verheiratet ist und eine Tochter hat – ist Verfasser von über 60 wissenschaftlichen Publikationen zu den Themenbereichen Architektur, Städtebau, Stadtplanung, Denkmalpflege und Nachhaltigkeit. 1994 promovierte er und war bis 1996 Mitarbeiter eines Dresdner Architekturbüros, bevor er in die Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Dresden wechselte und dort verantwortlicher Planer für die Neugestaltung der Dresdner Innenstadt war.

 

„Kräne am Hausberg“ © Matthias Lerm, März 2019 – Reproduktion mit freundlicher Genehmigung des Künstlers





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region