Umzug steht bevor: Das Städtische Bestattungshaus des Kommunalservice Jena wechselt von der Frauengasse in die Paradiesstraße

26.03.19 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Umzug steht bevor: Das Städtische Bestattungshaus des Kommunalservice Jena wechselt von der Frauengasse in die Paradiesstraße

In der Paradiesstraße 3 befindet sich das Bestattunghaus Jena, . – Foto © Stadt Jena Kristian Philler

(Stadt Jena) – Das städtische Bestattungshaus wird ab 29. März sein neues Domizil in der Paradiesstraße 3 beziehen. In der Villa gegenüber der Karl-Volkmar-Stoy-Schule werden Hinterbliebene ein besonders würdevolles Ambiente vorfinden. Das Haus wurde in den letzten Monaten komplett in Stand gesetzt und umgestaltet. In den hellen Räumen der Paradiesstraße 3 können die Angebote der Trauerarbeit – wie das monatlich stattfindende »Café der Hoffnung« – in einem neuen Rahmen weitergeführt werden.

Das Gebäude ist auch durch seine Historie ein besonderer Ort für den Kommunalservice Jena. Der Erbauer der neoklassizistischen Villa, Architekt Karl Timler, entwarf auch die Feierhalle auf dem Nordfriedhof. Die aufwändige Sanierung ehrt so auch einen bedeutenden Bürger der Stadt Jena. Im Laufe des Jahres werden die Außenanlagen neu angelegt. Natürlich sind auch Kundenparkplätze auf dem Grundstück vorhanden. Mit dem Fahrzeug gelangt man vom Parkplatz am Busbahnhof oder über die Paradiesstraße zum Bestattungshaus. Die ständig erreichbare Telefonnummer bleibt 03641 4989-230.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region