Zirkus als selbstbestimmter Lernort: MoMoLo und UniverSaale holen 1. „KuBi“ Preis nach Jena

29.04.19 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Zirkus als selbstbestimmter Lernort: MoMoLo und UniverSaale holen 1. „KuBi“ Preis nach Jena

1. „KuBi“ Preis: MoMoLo-Vertreter und Schülerinnen bei der Preisvergabe. – Foto © Zirkus MoMoLo

(Circus MoMoLo / Nele Asche) – Zwei Schülerinnen der Gesamtschule UniverSaale und drei Mitarbeiter des Circus MoMoLo haben letzte Woche den ersten Preis für kulturelle Jugendbildung – den „KuBi“ – der Landesvereinigung kulturelle Jugendbildung (LKJ) Thüringen e.V im Erfurter Theater entgegengenommen. Mit dem erstmalig in diesem Jahr vergebenen Preis wurden zwei Projekte ausgezeichnet, in denen insbesondere die Jugendlichen selber eine tragende Rolle in der Planung und Durchführung der Projekte spielen.

Neben dem Kooperationsprojekt „Zirkus als selbstbestimmter Lernort“ des Circus MoMoLo und der Gesamtschule UniverSaale bekam das Wartburg-Radio Eisenach den gleichen Preis von insgesamt 17 Bewerbern thüringenweit. Über die Vergabe des Preises entschied eine Jugendjury aus Mitgliedern der LKJ Thüringen. Vanessa Klimas, Mitglied der Jury vom Blasmusikverband Thüringen, lobte das Kooperationsvorhaben als von jungen Menschen selbstbestimmtes und altersübergreifendes Projekt. Beide Projekte erhielten ein Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro.

In dem Projekt „Zirkus als selbstbestimmter Lernort“ wird Zirkus von Schülern für Schüler wöchentlich angeboten. Dabei müssen sich die jungen Menschen in den Workshops und im Prozess der Performanceentwicklung miteinander auseinandersetzen, mögliche Konflikte lösen, sich einigen und zusammenarbeiten. Dabei lernen die Schüler nicht nur den Zirkus als kulturelles und künstlerische Medium kennen, sondern erleben ein Stück weit Demokratie in ihrem Alltag. Der angefertigte Preis, ein Holzkubus von dem Künstler Forian Schmigalle kann zukünftig an der UniverSaale Schule und beim Circus MoMoLo bestaunt werden.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region