Heute in der Patientenakademie: Neue Medikamente in der Multiple Sklerose-Behandlung

12.06.19 • STARTKommentare deaktiviert für Heute in der Patientenakademie: Neue Medikamente in der Multiple Sklerose-Behandlung

(UKJ/me) – Laut Schätzung der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft e.V. sind in Deutschland rund 130.000 Menschen an Multiple Sklerose (MS) erkrankt – Tendenz steigend.

„Damit ist Multiple Sklerose die häufigste chronisch-entzündliche Erkrankung des Gehirns“, sagt Prof. Dr. Matthias Schwab, Leiter des Multiple Sklerose-Zentrums am Universitätsklinikum Jena (UKJ). „Insbesondere junge Frauen sind betroffen.“ Allein am einzigen überregionalen Multiple Sklerose-Zentrum in Thüringen werden über 500 Patienten behandelt. Um Patienten, Angehörige und Interessierte über neu zugelassene Therapien in der Behandlung aufzuklären, laden die Experten der Klinik für Neurologie am UKJ am heutigen Mittwoch zur Patientenakademie ein. Die kostenfreie Veranstaltung beginnt um 18.00 Uhr im Hörsaal 4 des Hörsaalgebäudes der Friedrich-Schiller-Universität Jena am Ernst-Abbe-Platz.

Die hochwirksamen neuen Therapien müssen nur noch jährlich als Tabletten oder halbjährlich als Infusionen verabreicht werden. „Nach zwei Jahren hat man nach der Tabletteneinnahme auch eine gute Chance, überhaupt keine Therapie mehr zu benötigen“, erklärt der Neurologe. „Damit haben wir nun erstmals auch eine Therapie, die sich nicht nur für die mit Krankheitsschüben einhergehenden Verläufe eignet, sondern auch für die Patienten, deren Verlauf sich langsam verschlechtert. Für diese Patienten gab es bisher keine wirksamen, zugelassenen Therapieoptionen.“

Im Rahmen der Patientenakademie gehen die Experten auch auf die Möglichkeiten des Impfens unter einer Multiple Sklerose-Therapie ein, da beim Impfen unter einer immunsuppressiven Therapie einige Besonderheiten zu beachten sind.

Termin auf einen Blick: Patientenakademie Multiple Sklerose am 12. Juni 2019 von 18.00 bis 19.30 Uhr /// Ort: Hörsaal 4, Hörsaalgebäude der Friedrich-Schiller-Universität Jena, Ernst-Abbe-Platz (Endhaltestelle der Straßenbahnlinie 5) /// Dozenten: Dr. med. Barbara Schwandt (Fachärztin für Neurologie am UKJ), Prof. Dr. med. Matthias Schwab, Leiter des MS-Zentrums/Hans-Berger Klinik für Neurologie am UKJ)


Bildhinweis: Prof. Dr. Matthias Schwab leitet das Multiple Sklerose-Zentrums am UKJ. – Foto = UKJ





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region