Das „ZDF moma“ berichtete live aus Jena und war auch „In Nord vor Ort“

09.10.19 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Das „ZDF moma“ berichtete live aus Jena und war auch „In Nord vor Ort“

Das moma vor Ort in Jena. – Foto MediaPool Jena

(NJK) – „Mit dem Zweiten sieht man besser“ ist der Slogan des Zweiten Deutschen Fernsehens und das galt am gestrigen Dienstag auch für die Lichtstadt Jena.

Der Oberbürgermeister.wartet auf sein Interview im moma. Neben ihm Kristian Philler und Svenja Müller (v.r.n.l.). – Foto: MediaPool Jena

So berichtete das ZDF-Morgenmagazin zwischen 5:50 Uhr und 9:00 Uhr alle halbe Stunde live vom Historischen Marktplatz unserer Stadt und Moderator Andreas Wunn (Leiter der Redaktionen »ZDF-Morgenmagazin« und »ZDF-Mittagsmagazin«) stellte seinen prominenten und weniger bekannten Gästen Fragen zum Thema „30 Jahre Mauerfall – zufrieden und doch enttäuscht?“.

moma-Chef Andreas Wunn im Gespräch mit Jenaer Bürgern. – Foto: MediaPool Jena

Unter anderm kamen Jena-Urgestein Claus Suppe zu Wort, Jenas Oberbürgermeister Dr. Thomas Nitzsche, MP Bodo Ramelow und Roland Jahn. Bei der Frage „Was macht Jena zum Leuchtturm des Ostens?“ begab sich Wunn auf Spurensuche in der Thüringer Universitätsstadt und das ZDF berichtete gleich fünf Mal aus Jenas drei größten Ortsteilen, gab u.a. Nord-Bürgern die Gelegenheit darüber zu erzählen, wie aus einem ehemaligen Kasernengelände der Sowjetarmee ein vorbildlliches, auch für andere Städte, richtungsweisendes Wohnquartier wurde und Frank Spangenberg von der WG ‚Carl Zeiss‘ kam zu Wort und stelle das Projekt „Erlenhöfe“ vor.

Das „ZDF moma“ in Nord vor Ort am 08.10.2019 – Bildrechte: ZDF (veröffentlicht mit freundlicher Genehmigungder ZDF moma-Redaktion)

Volker Blumentritt berichtete aus Neulobeda, stellte dabei auch das neue BIWAQ-Projekt des Bundesprogramms „Bildung, Wirtschaft, Arbeit im Quartier“ vor und Dr. Nadine Häßler, die Geschäftsführerin von JeNaCel aus Winzerla, gab den Frühstücksfernseh-Zuschauern ein Bild davon, wie in Jena Forschung, Universität plus Institute und Mittelstand Hand in Hand arbeiten.

In der ZDF Mediathek kann man sich HIER das Ganze noch einmal ansehen.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region