„Theaterhaus Jena“: Abschiedsvostellung für „NORA (Dollhouse)“ zum Jahreswechsel

30.12.14 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, STARTKeine Kommentare zu „Theaterhaus Jena“: Abschiedsvostellung für „NORA (Dollhouse)“ zum Jahreswechsel

JEZT - Szene aus NORA Dollhouse - Foto © Theaterhaus Jena Joachim Dette

(JEZT / THEATERHAUS JENA) – Sozusagen in Echtzeit präsentiert das Theaterhaus Jena heute um 20 Uhr und am morgigen Silvestertag um 19 Uhr seine sehr erfolgreiche Klassikerinszenierung „Nora (Dollhouse)“.

„In Echtzeit“ heißt: In diesem Stück kommt es genau zu Silvester zum ultimativen Krach zwischen den Eheleuten Helmer. Bis dahin hatten Terry und Nora sehr erfolgreich alle Unstimmigkeiten unter den Teppich gekehrt, besonders Nora war eine wahre Meisterin der kleinen Schummeleien um des lieben Friedens willen. Allerdings geriet ihr Lügengebäude immer mehr ins Wanken, so dass es für sie fast eine Befreiung war, als alles ans Licht kam. Umso überraschender ihre Entscheidung nach dem Krach, die so ganz anders ist, als die der Nora von Ibsen …

Theaterhauschef Moritz Schönecker hat Rebecca Gilmanns zeitgenössische Bearbeitung von Ibsens berühmtem Klassiker seinen Schauspielern auf den Leib inszeniert. Jetzt ist diese Produktion mit Lena Vogt als Nora zum letzten Mal auf der Theaterhausbühne zu sehen. Das Kartentelefon erreicht man wie immer unter Telefon: 03641 886944.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region