„Dummer-Jungen-Streich“ oder gezielte Aktion? – In Winzerla wurden mehrere „Bitte keine Werbung!“-Aufkleber an Briefkästen entfernt

22.10.15 • JEZT AKTUELL, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „Dummer-Jungen-Streich“ oder gezielte Aktion? – In Winzerla wurden mehrere „Bitte keine Werbung!“-Aufkleber an Briefkästen entfernt

JEZT - Bitte keine Werbung einwerfen Aufkleber – Symbolbild © MediaPool Jena

(JEZT / JENAWOHNEN) – „Wer macht denn sowas?“ – Das fragten sich dieser Tage in Winzerla nicht nur Mieter von JenaWohnen sondern auch die ehemals städtische Wohnungsgesellschaft, die heute in Händen der Stadtwerke Holding ist, nachdem quasi über Nacht einige Aufkleber mit der Aufschrift „Bitte keine Werbung!“ an Briefkästen entfernt worden waren. Obwohl manche Mieter JenaWohnen selbst hinter dieser Aktion vermuteten, verneint man dort den Vorgang.

Gunnar Poschmann ist Sprecher des mit rund 14.000 Wohneinheiten größten Wohnungsunternehmens der Stadt und er sagt: „Das Gegenteil ist richtig. Wir unterstützen sogar unsere Mieter bei den ‚Keine Werbung im Briefkasten‘-Bemühungen. Der Umweltschutz gebietet es, große Berge von Werbematerial zu vermeiden. Viel zu oft landen die nur kurze Zeit später als herumliegender Papierabfall in den Eingangsbereichen der Häuser.“

Deshalb versichert Poschmann, von der JenaWohnen-Seite aus habe niemand diese Aufkleber entfernt. Denkbar wäre, so der Unternehmenssprecher, dass bei einer Grundreinigung die Aufkleber mit entfernt wurden und nicht gleich durch neue ersetzt worden seien. Für die Schnelle halten die JenaWohnen-Service-Center kostenlos Aufkleber bereit, die sich die interessierten Mieter dort abholen könnten. Im Übrigen bekommt nach Poschmanns Worten jeder neue Mieter neben seinem Mietvertrag auch solche Aufkleber mit überreicht.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region