Der MDR berichtet: Verschollene Fotoaufnahmen aus dem „NSU“-Wohnmobil am Tatort Eisenach-Stregda sind wiedergefunden worden

18.11.15 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, STARTKeine Kommentare zu Der MDR berichtet: Verschollene Fotoaufnahmen aus dem „NSU“-Wohnmobil am Tatort Eisenach-Stregda sind wiedergefunden worden

JEZT - INSIDE NSU - Teaser

(JEZT / MDR) – Mehr als vier Jahre nach der Enttarnung des „Nationalsozialistischen Untergrunds“ und dem Tod von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt in Eisenach sind verschollene Fotos vom Tatort wieder aufgetaucht; das berichtete heute der Radiosender „MDR Thüringen“. Nach den Informationen des Mitteldeutschen Rundfunks handele es sich hierbei um die verschwundenen Bilder der Feuerwehr Eisenach, die diese am 04.11.2011 im ausgebrannten Wohnmobil am Tatort Eisenach-Stregda gemacht hatte.

Wie der MDR weiter berichtet, war zuvor im „NSU“-Untersuchungsausschuss des Thüringer Landtages bekannt geworden, dass die Feuerwehr seinerzeit Fotos vom Innenraum des Wohnmobils mit den Leichen von Mundlos und Böhnhardt gemacht hatte. Die Kamera und die Speicherkarten seien damals am Tatort von der Polizei beschlagnahmt worden. Als die Feuerwehr diese wieder zurück bekam, seien die Speicherkarten leer gewesen. Die Fotos galten als einzigartig, da es bislang nur Fotos aus dem Wohnmobil mit den Leichen gibt, die am späten Nachmittag des 04.11.2011 in der Halle eines Abschleppunternehmens gemacht wurden, in die das Wohnmobil mit den Leichen gebracht worden war. Diese Fotos sind seit einiger Zeit auch im sog. „NSU-Leaks“-Blog im Internet zu finden.
Suchen half

Abschließend berichtete „MDR Thüringen“ noch, dass mehrere Beamte am vergangenen Samstag „in einer diskreten Aktion“ in den Räumen der Gothaer Polizei nach den Fotos gesucht hätten. Die Anweisung hierzu sei von der Landespolizeidirektion gekommen, die in der vergangenen Woche an alle Polizeidienststellen in Thüringen appelliert habe, nach Material mit einem Bezug zum „NSU“-Komplex zu suchen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region