„JEZT – Zukunft mitgestalten“: Weitere Ergebnisse unserer Sommerumfrage 2016

09.10.16 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu „JEZT – Zukunft mitgestalten“: Weitere Ergebnisse unserer Sommerumfrage 2016

JEZT - Logo der Radio jena Sommerumfrage

Radio Jena Newscontainer Logo 230Bürgerumfragen haben bei uns eine langjährige Tradition. So befragten im Sommer vor drei Jahren 16 Studierende insgesamt 681 zufällig in der Innenstadt, Neu-Lobeda und Winzerla ausgewählte Menschen und im Frühjahr 2014 wurden rund 200 Jenaerinnen und Jenaer befragt. Die Ergebnisse der letzten Befragungen kann man HIER und DORT nachlesen.

Zwar hat inzwischen schon der Herbst bei uns Einzug gehalten, aber in diesem Sommer waren wieder neun Studierende mit Klemmbrettern auf Befragungstour, jeweils drei in der Innenstadt, in Jena-Nord und Neulobeda-Ost. Hierbei wurden insgesamt 381 Menschen befragt und es ging um Fragen wie z. B. „Was ist ihr erster Gedanke, wenn Sie an Jena denken?“, „Was sind die größten Herausforderungen für Menschen und Verwaltung in unserer Stadt?“, „Was lieben Sie an Jena bzw. was sind Jenas Highlights?“, „Benennen sie das aus ihrer Sicht aktuell wichtigste Projekt für unsere Stadt.“

Über erste Ergebnisse der großen Sommerumfrage 2016 informierten wir bereits im Laufe des August hier bei JEZT und im Rahmen unseres Radio Jena Programms. Hier findet man die weiteren Ergebnisse unserer Befragung (Hinweis: die Ergebnisse wurden gerundet):

Frage: „Benennen sie das aus ihrer Sicht aktuell wichtigste Projekt für unsere Stadt.“
Ergebnis: Neubau von Wohnungen = 27%, Bebauung Neue Stadtmitte / Eichplatz = 23%,  Naturschutz = 18%, Bebauung am Inselplatz = 13%, Bau einer neuen Schwimmhalle = 10%, Ernst-Abbe-Sportfeld Stadionumbau = 9%.

Frage: „Was sind die größten Herausforderungen für Menschen und Verwaltung in unserer Stadt?“
Ergebnis: Verkehr (allgemein inkl. Nahverkehr) = 38%, Wohnungsmarktsituation = 21 %, Arbeits- und Fachkräftemarkt = 17%, Klima- und Landschaftsschutzsituation = 11%, Soziales Zusammenleben = 7%, Einkaufssituation = 6%.

Frage: „Was hören Sie, wenn Sie Radio hören?“
Ergebnis: Musiksendungen = 30%, Aktuelle Sendungen = 21%, Magazinsendungen = 11%, Kultursendungen = 6%, Sportsendungen = 5%, Übertragungen aus dem Stadtrat = 3%. Etwas anderes = 24%.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region