„Kampf den Killerkeimen“: Das Netzwerk zur Bekämpfung von Multi-Resistenten-Erregern feierte seinen fünfjährigen Geburtstag

23.06.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENA, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKommentare deaktiviert für „Kampf den Killerkeimen“: Das Netzwerk zur Bekämpfung von Multi-Resistenten-Erregern feierte seinen fünfjährigen Geburtstag

Die Mitglieder des MRE-Netzwerkes Jena. – Foto © Stadt Jena Kristian Philler

(Roswitha Putz) – Stellen Sie sich vor: Hygiene ist ansteckend! Soll es das wirklich geben – Menschen, die sich für Hygiene begeistern? Und ob! Am 20.06.2018 kamen Ärzte, Vertreter medizinischer Einrichtungen und des öffentlichen Gesundheitsdienstes zur Festveranstaltung „5 Jahre MRE-Netzwerk Jena“. Das Netzwerk, welches unter der Koordination des Gesundheitsamtes Jena zusammen arbeitet, kämpft gegen die Verbreitung antibiotikaresistenter Erreger in unserer Stadt. Sowohl Jenas Bürgermeister Frank Schenker als auch Amtsärztin Dipl.-Med. Antje Weise eröffneten die Veranstaltung mit Gratulation und Anerkennung.

Anschließend wurden die Gäste unter anderem durch Herrn Prof. Dr. Mielke, vom Robert Koch-Institut in Berlin, auf eine unterhaltsame Reise „Hygiene im Wandel der Zeit“ mitgenommen. In Netzwerk-Geschichten gewährten die Referenten einen Einblick in ihren persönlichen Erfahrungsschatz und gaben einen Ausblick auf die zukünftigen Herausforderungen in der Patientenversorgung. So wurde die Tragweite eines mikrobiologischen Befundes mit multiresistenten Erregern (MRE) aus der Sicht der Seniorenbetreuung in Pflegeeinrichtungen, des Gesundheitsamtes und aus der Beratungssituation der Bürger und medizinischer Einrichtungen in Jena verdeutlicht.

Was ein Netzwerk leisten kann, zeigte ein Zeitstrahl mit zahlreichen Netzwerkaktivitäten wie z.B. Informationsveranstaltungen und -angebote für die Bürger unserer Stadt ebenso wie für medizinische Einrichtungen und Akteure. Das MRE-Netzwerk Jena bedankte sich bei den Bürgermeister und Dezernenten Herrn Frank Schenker und der Fachdienstleiterin und Amtsärztin Frau Dipl.-Med. Antje Weise für die Unterstützung. Die Netzwerkmitglieder freuen sich auch zukünftig, als Anlaufstelle bei Fragen und Problemen in Zusammenhang mit multiresistenten Erregern eine kompetente Beratung und Hilfestellung in Jena bieten zu können.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

Unser Jena JEZT Online| Der Multimediablog von Radio Jena