In Aufzugsschacht abgestürzt: Zwei Arbeiter wurden in Jena bei Arbeitsunfall schwer verletzt

13.08.19 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, POLIZEIBERICHT, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für In Aufzugsschacht abgestürzt: Zwei Arbeiter wurden in Jena bei Arbeitsunfall schwer verletzt

Derr Bereich „Oberer Magdelstieg“. – Abbildung © Stadt Jena © GDI-Th dl-de/by-2-0

(red + Content von Stadt Jena und LPI Jena) – Zu einem schweren Arbeitsunfall kam es am Dienstagvormittag zwischen 10:00 Uhr und 10:30 Uhr im Bereich Oberer Magdelstieg in Jena.

Zwei Arbeiter einer Baufirma waren den Angaben nach auf dem Dach im 2. Stockwerk eines Neubauhauses mit dem Durchsägen einer Betondeckenplatte beschäftigt, als diese aus bisher ungeklärter Ursache ins Rutschen geriet. Dabei stürzten die Männer in einen 4 Meter tiefen Aufzugsschacht.

Der eine Gestürzte konnte schnell geborgen und vor Ort und in einem Rettungswagen versorgt werden. Bei dem zweiten Mann bohrte sich ein Moniereisen in dessen Oberschenkel; er wurde mit einer Sofortrettung vom Eisen gezogen, nachdem zuvor der Baukran die Deckenplatte zur Seite räumen musste. Beide Verletzte wurden unverzüglich in die Notaufnahme des Universitätsklinikum Jena gefahren.

Im Einsatz waren der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Jena, die Höhenrettungsgruppe, ein Notfallseelsorger, ein Notarzteinsatzfahrzeug und zwei Rettungswagen. Die Lage des Einsatzortes stellte sich insofern als problematisch dar, dass sämtliche Einsatzfahrzeuge ca. 200 m vom Unfallort entfernt an halten musseten, wobei die Ausrüstung somit erst zu den Verletzten transportiert werden musste.

Der Einsatz vor Ort dauerte ca. 90 Minuten. Die Nacharbeiten und Reinigung der Ausrüstung dauerten bis in den Nachmittag an. Die Kriminalpolizei Jena ermittelt, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Das Amt für Arbeitsschutz wurde eingeschaltet.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region