Infos zu den Ausstellungen: „Heimatfront“, „Der Gott der Romantiker – Goethe in Jena“ und „Zwischen Traum und Reportage“

14.10.14 • JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, POLITIK & URBANES LEBEN, STARTKeine Kommentare zu Infos zu den Ausstellungen: „Heimatfront“, „Der Gott der Romantiker – Goethe in Jena“ und „Zwischen Traum und Reportage“

JEZT - Foto vom Plakat der Ausstellung - Heimatfront. Eine mitteldeutsche Universitsetsstadt im Ersten Weltkrieg - Abbildung © Stadtmuseum JenaKultur

(JEZT / STADTMUSEUM JENA) – Die Ausstellung „Heimatfront. Eine mitteldeutsche Universitätsstadt im Ersten Weltkrieg“ ist im – wieder einmal überfüllten – Veranstaltungsraum mit fesselnden Klangcollagen von Filip Hiemann eröffnet worden.

Der Stadtmuseum teilt hierzu mit: „Leider ist der Krieg nicht nur eine historische Angelegenheit. Wir haben deshalb Gäste eingeladen, um mit ihnen und dem Publikum am Donnerstag, den 16. Oktober ab 19 Uhr über das Thema ‚Krieg heute‘ zu diskutieren. Ein Gast für diese Diuskussion wird ein Soldat sein, der zwischen 2004 und 2014 insgesamt vier mal in Afghanistan im Einsatz war.“ Im Rahmenprogramm der Ausstellung sprach bereits am 9. Oktober Prof. Michael Kißener bei dem öffentlichen Kolloquium „Provinz und Heimatfront – kleinere und mittlere Kommunen im Ersten Weltkrieg“ über die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts aus regionaler Sicht.

JEZT - Goethe in Jena - Gott der Romantiker - Broschüre zur AusstellungDie Kunstsammlung Jena gibt bekannt: Das Rahmenprogramm zur Ausstellung „Zwischen Traum und Reportage“ fesselt mit ganz verschiedenen Veranstaltungsformaten. Aus räumlichen Gründen kann die Performance mit Cindy Cordt am 16. Oktober 2014 erst um 21 Uhr beginnen. Allerdings hat man dann vorher auch noch einmal Zeit, um durch die Ausstellung zu schlendern.

Zusatzprogrammpunkt der Goethe-Ausstellung „Der Gott der Romantiker“

Und auch von JenaKultur gabe es eine interessante Meldung, wie wir hier nicht verschweigen wollen: Dr. Helmut Hühn – einer der profundesten Kenner der Jenaer „klassischen Periode“ – hält am Sonnabend, den 18. Oktober 2014 um 15 Uhr im Romantikerhaus einen Vortrag zum Thema „Goethe und Jena“.

Der Referent bemüht sich gegenwärtig erfolgreich, das Inspektorhaus als Jenas Goethe-Gedenkstätte neu zu beleben. Der Vortrag gliedert sich ein in verschiedene Kooperationen zwischen Romantikerhaus und Schillerhäuschen und findet im Rahmenprogramm der Ausstellung „Der Gott der Romantiker – Goethe in Jena“ statt.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region