„Still und leise dem Roten Bullen die Hörner gezeigt!“ – Alan Eustace toppt Baumgartens „SpaceDive“-Höhenrekord um 2 Kilometer

26.10.14 • INTERESSANTES, JEZT AKTUELL, START, WISSENSCHAFT, MEDIZIN & TECHNIKKeine Kommentare zu „Still und leise dem Roten Bullen die Hörner gezeigt!“ – Alan Eustace toppt Baumgartens „SpaceDive“-Höhenrekord um 2 Kilometer

JEZT - Alan Eustace © Atomic Entertainment © Paragon Space Development Corporation

(JEZT / PARAGON SDC) – Vor zwei Jahren stellte Felix Baumgarten unter dem Jubel seines Sponsors „Red Bull“ einen Rekord für die Ewigkeit auf: Er sprang „vom Rande des Weltraums“ aus 39.000 Metern auf die Erde zurück und landete am Fallschirm. Wouw!!!

Diese Woche stieg der Amerikaner Alan Eustace über Roswell im Bundesstaat New Mexiko als Teil eines Forschungsprojektes der Paragon Space Development Corporation, welches die bemannte Erkundung der Stratosphäre ermöglichen soll, in einem Heliumballon an den obersten Rand der Stratosphäre auf. Dabei hing Eustace die ganze Zeit in einem Spezialanzug an einer Konstruktion unter dem Ballon; Baumgarten hatte 2012 eine von einem Sponsor bezahlte Spezialkapsel benutzt in der er ausharrte, bis er schließlich bedeutungsschwanger nach unten sprang.

Nach einem zweieinhalbstündigen Aufstieg bewegte sich Alan Eustace den Angaben zufolge eine halbe Stunde lang in der Stratosphäre und sprang dann aus 42.000 Metern Höhe ab, indemdie verbindung zwischen dem Ballon und ihm gelöst wurde. Auf dem Rückweg erlebte Eustace dann einen etwa fünfminütigen freien Fall, bei dem auch er die Schallmauer durchbrach, ehe sich sein Fallschirm öffnete und der Abenteurer, der auf der Erde für den GOOGLE-Konzer arbeitet, sicher zur Erdoberfläche zurückgleitete.

Insgesamt dauerte die ganze Angelegenheit rund vier Stunden, wie das Team von Alan Eustace der Presse mitteilte. Ausschnitte der Mission kann man im, von Atomic Entertainment und der Paragon Space Development Corporation zur Verfügung gestellten, Kurz-Video sehen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region