Der „Grete-Unrein-Ehrenamtspreis“ und der Schülerpreis für „Internationalität, Weltoffenheit und Toleranz“ wurden verliehen

22.11.15 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, KULTUR & BILDUNG, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKeine Kommentare zu Der „Grete-Unrein-Ehrenamtspreis“ und der Schülerpreis für „Internationalität, Weltoffenheit und Toleranz“ wurden verliehen

Die Preistraeger der Grete-Unrein-Preises 2015 und des Schuelerpreises dermJuLis 2015 - Foto © FDP JuLis

Die Preisträger der „Grete-Unrein-Preises 2015“ und des „Schülerpreises der JuLis 2015“ – Foto © FDP JuLis

Im Rahmen der Festveranstaltung, anlässlich der elften Verleihung des Grete-Unrein Ehrenamtspreises am vergangenen Wochenende, haben die Jungen Liberalen Jena-Weimar (JuLis) Kinder-, Jugend- und Studentenprojekte aus Erfurt, dem Landkreis Greiz und dem Saale-Holzland-Kreis für ihr besonderes ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet.

„Die JuLis Jena-Weimar erachten vor allem die öffentliche Anerkennung und die Würdigung für ehrenamtliche Leistungen als besonders wichtig, insbesondere unter dem Gesichtspunkt des Zusammenwachsens von Gesellschaften. Beim Ehrenamt geht es um die Chancen und Möglichkeiten individueller und gesellschaftlicher Selbstverwirklichung“, betonte der Kreisvorsitzende Patrick Frisch den wichtigen Charakter des Ehrenamtspreises, welchen die JuLis Jena-Weimar seit elf Jahren in festlicher Atmosphäre verleihen.

julis Thueringen - Das neue Logo

In diesem Jahr wurde in der Aula der Grete-Unrein-Schule in festlicher Atmosphäre dem Jugendclub BV Camburg Crocodils e.V. aus Camburg (Landkreis Saale-Holzland-Kreis) der Grete-Unrein Ehrenamtspreis verliehen. Die Wettbewerbsjury unter dem Vorsitz des ehemaligen Jenaer Oberbürgermeisters und neuen Ehrenbürgers der Stadt Jena, Dr. Peter Röhlinger, würdigte in der Laudatio die Begeisterungsfähigkeit und den Mut, seit über 25 Jahren eine offene Jugendarbeit und ein lebhaftes Vereinsleben zu verwirklichen, welches stets mit neuen Ideen und Impulsen, aus einem Sportverein heraus, eine ganze Region aktiv belebt und gestaltet. Unter anderem hieß es:

„Der BV Camburg Crocodils e.V. ist ein vorbildliches Beispiel und hat u.a. durch die selbständige Organisation eines Berufsinformationsmarktes die wichtige Bedeutung des Ehrenamtes gezeigt: Das Ehrenamt richtet den Blick in die Zukunft und lässt junge Menschen im Miteinander voraus denken und handeln.“ Weitere Preisträger, welche in diesem Jahr für ihr ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet wurden, sind der Jugendclub Hohenleuben e.V. für die Wiedereröffnung und das Verwirklichen einer lebhaften Freizeitstätte im Ehrenamt sowie das ehrenamtliche, interkulturelle Patenschaftprojekt „Fremde werden Freunde“ – eine Initiative für Toleranz und Gastfreundschaft in Erfurt.

Unter den tragischen Eindrücken der Geschehnisse in Frankreich am Vortag gedachten die Jungen Liberalen und die Gäste zu Beginn der Preisverleihung in stillen Gedenken den Opfern von Paris und brachten deutlich zum Ausdruck, dass wir JuLis zu unseren Überzeugungen und Werten wie „Internationalität, Weltoffenheit und Toleranz“ im gemeinsamen Miteinander und dem Respekt vor der Vielfalt der Kulturen stehen.

Rolf Ferdinand Schmalbrock war Festredner bei der Verleihung des Grete-Unrein-Preises 2015 - Foto © MediaPool Jena

Rolf Ferdinand Schmalbrock von der Ernst-Abbe-Stiftung war Festredner bei der Verleihung des „Grete-Unrein-Preises 2015“ – Foto © MediaPool Jena

Im Rahmen der Ehrenamtsfestveranstaltung verliehen die JuLis Jena-Weimar in diesem Jahr u.a. auch zum ersten Mal den „JuLis-Schülerpreis“ für die besondere Vermittlung der Werte Internationalität, Weltoffenheit und Toleranz. Bei der Premierenverleihung ging der Schülerpreis an die Integrierte Gesamtschule Grete-Unrein, u.a. für das langjährige Engagement im Bereich der internationalen Schülerzusammenarbeit und die vertrauensvolle Verwirklichung des Projekts „Schulbrücke Europa“.

In der feierlichen Zeremonie, welche musikalisch und künstlerisch begleitet wurde durch Klavierstücke von Schülerinnen der Grete-Unrein-Gesamtschule und „Zukunftsmusik“ von Rainer Sauer, würdigte der Festredner Rolf Ferdinand Schmalbrock (Foto Mitte), Geschäftsführer der Ernst-Abbe-Stiftung, die Bedeutung und die Dienste des Ehrenamts für den Zusammenhalt einer Gesellschaft auch mit Blick auf das langjährige Wirken der Namensgeberin des Ehrenamtspreises Grete Unrein, eine pädagogisch- und sozial höchst engagierte liberale Persönlichkeit der Jenaer Stadtgeschichte.

„Die Ehrenamtlich-Tätigen sind die heimlichen Champions unserer Gesellschaft, sie gestalten aktiv das Leben und bauen Brücken sowie sind Botschafter für eine Respektgesellschaft in Freiheit und Vielfalt. Das Ehrenamt ist richtungs- und wegweisend für die Mentalität einer Gesellschaft, und zwar viel weniger unter dem Gesichtspunkt des individuellen Vorankommens, sondern viel mehr unter dem Aspekt des Zusammenwachsens von Gesellschaften“, verdeutlichte der Kreisvorsitzende Patrick Frisch abschließend die elf-jährige Tradition der Festveranstaltung, ein besonderer Anlass um den zahlreichen Ehrenamtlich-Tätigen in unserer Gesellschaft „Danke“ zu sagen.





Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

« »


JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region