60.000 Fahrzeuge pro Tag: Der Jagdbergtunnel ist heute auf den Tag genau seit vier Jahren in Betrieb

30.10.18 • AUS DER REGION, JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, START, UNSER JENA, UNSER JENA & DIE REGIONKommentare deaktiviert für 60.000 Fahrzeuge pro Tag: Der Jagdbergtunnel ist heute auf den Tag genau seit vier Jahren in Betrieb

Der drei Kilometer lange Jagdbergtunnel bei Jena – Foto © MediaPool Jena

(red) – Der heute vor genau vier Jahren eröffnete Jagdbergtunnel auf der A4 bei Jena habe die Verkehrslage zwischen Magdala und Jena-Göschwitz erheblich verbessert. Dies sagte ein Sprecher des Thüringer Landesamtes für Bau und Verkehr. Durchschnittlich nutzten seinen Angaben nach 60.000 Fahrzeuge alle 24 Stunden das Bauwerk.

Seit Eröffnung des Tunnels habe es auf der A4 bei Jena kaum kilometerlange Staus mehr gegeben, hieß es aus dem Landesamt. Und wenn doch, dann nur, wenn der Tunnel wegen eines Unfalls voll gesperrt sei. Die jährlichen Wartungskosten betragen dem Landesamt zufolge 570.000 Euro, fast die Hälfte davon entfalle auf die Energiekosten für die Beleuchtung. Den Landesetat des Freistaats belastete der Jagdbergtunnel mit 16 Millionen Euro, was unter anderem mit der Brandbekämpfungsanlage zusammenhängt.

Kaum jemand weiß, dass der drei Kilometer lange Tunnel Thüringens teuerster Autobahn­abschnitt ist. Nicht weniger als 386 Millionen Euro hat der Bau inklusive des A4-Stücks zwischen Jena und der Anschlussstelle Magdala gekostet. Zum Vergleich: Der knapp acht Kilometer lange Rennsteigtunnel war mit 200 Millionen Euro wesentlich preiswerter gewesen.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region