Flügelkämpfe: Jenaer AfD-Landtagsabgeordnete plant ihren Rückzug aus Landtag

05.11.18 • JEZT AKTUELL, NEWSCONTAINER, POLITIK & URBANES LEBEN, START, UNSER JENAKommentare deaktiviert für Flügelkämpfe: Jenaer AfD-Landtagsabgeordnete plant ihren Rückzug aus Landtag

Höcke, Muhsal, Möller – Foto © AfD Thüringen Facebook

(red) – Bei der in knapp einem Jahr stattfindenden Landtagswahl im Freistaat rechnet die Partei Alternative für Deutschland (AfD) nach eigenen Angaben mit etwa 20 Abgeordneten im Thüringer Landtag. Auf einem zweigeteilten Listenparteitag der Thüringer AfD wurden vor Kurzem die Kandidaten für die Landtagswahl am 27.10.2019 gewählt. Dabei gab es zahlreiche Kampfabstimmungen.

Ausschnitt aus Wiebke Muhsals Fotomontage mit dem Erfurter Dom und Demonstranten – Abbildung © Alternative für Deutschland

Vor allem die im letzten Jahr gegründete Alternative Mitte für Thüringen (AM), eine bürgerlich-konservativen Parteiströmung mit Helmut Witter an der Spitze, wendete sich offensiv gegen völkische Bestrebungen in der Thüringer AfD um den am Wochenende wiedergewählten Parteichef Björn Höcke. Derzeit sitzen mit Höcke insgesamt acht Abgeordnete der Alternative für Deutschland im Erfurter Landtag, darunter die Jenaer Juristin und Rechtspopulistin Wiebke Muhsal.

Im Rahmen des Listenparteitags verzichtete Muhsal nun auf einen möglichen Wiedereinzug in den Thüringer Landtag im kommenden Jahr und zwar „vor allem aus familiären Gründen“, wie gegenüber der Ostthüringer Zeitung sagte. Vor zwei Wochen hatte Muhsal in einem anderen Interview bereits durchblicken lassen, dass sie sich möglicherweise aus der Landespolitik zurückziehen werde.

Seit Anfang diesen Jahres war es stiller um Wiebke Muhsal geworden, die zuvor gerne Provokationen begangen hatte und u.a. den Thüringer Landtag in Vollverschleierung besuchte. Im Januar 2018 war die Jenaerin von der 4. Strafkammer am Landgericht Erfurt in zweiter Instanz wegen Betrugs zu einer Geldstrafe von 8.000 Euro worden; zuvor hatte bereits das Amtsgerichts Erfurt so entschieden.





Kommentarfunktion derzeit ist geschlossen.

« »

jezt-multimediaportal-fuer-jena-und-die-region-ein-projekt-von-interjena-fuer-zonoplus

JENAhoch2| Omnichannel-Media von Radio Jena für Stadt und Region